So, 17. Februar 2019
14.11.2018 06:00

Mehr Anzeigen:

Sex-Täter verbreiten in Linz und Wels Angst

Ein Serientäter in Linz, vermutlich auch einer in Wels - die Anzeigen von sexuellen Belästigungen steigen derzeit an. In Wels ließ ein knapp 40-Jähriger in der Wallerer Straße die Hose vor einer 60-jährigen Spaziergängerin runter, fünf Tage zuvor hatte vermutlich derselbe Perverse in der Laahener Straße eine 39-Jährige belästigt. Gestiegen ist heuer auch die Zahl der Vergewaltigungen.

Meist ziehen die Täter so lange „blank“, bis sie von der Polizei gestoppt werden: Von den im Vorjahr angezeigten 521 sexuellen Übergriffen - vom Exhibitionismus bis zur Vergewaltigung - wurden 466 oder 89,4 Prozent aufgeklärt. Also ist auch die Chance groß, den Welser Unhold zu erwischen. Dass es sich um den selben Täter handelt, der sich - wie berichtet - Mitte Oktober am Pleschinger See vor zumindest vier Frauen selbst befriedigt hatte, ist unwahrscheinlich.

Starke Steigerung bei Vergewaltigungen
In den ersten sechs Monaten des heurigen Jahres hatte es bei den Sex-Übergriffen wieder eine Zunahme gegeben: So gab’s 71 Anzeigen wegen Vergewaltigung, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 51 gewesen. Und bei der sexuellen Belästigung gab’s einen leichten Anstieg von 112 auf 118 Anzeigen.

Hohe Dunkelziffer
„In diesem Bereich ist die Dunkelziffer aber sehr hoch. Denn nicht jede Frau läuft zur Polizei, wenn ein Fremder die Hose runterlässt. Doch wir sind froh um jeden einzelnen Hinweis, da so auch Serientäter identifiziert werden können“, bitten Ermittler die Opfer von Sex-Tätern, jedenfalls Anzeige zu erstatten.

Geringe Verurteilungsrate
Die meisten Anzeigen erfolgen mit etwa einem Viertel in Linz. Obwohl die Aufklärungsrate hoch ist, hinkt die Verurteilungsquote hinterher: Nur etwa jede fünfte angezeigte Vergewaltigung endet mit einer Verurteilung, da die Beweisführung schwierig ist.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International
Gottesdienst geplant
Abschied: Trauerfeier für Sala in Argentinien
Fußball International
Passant als Retter
Frau stürzte mit zwei Kindern in Wienfluss
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.