Fr, 16. November 2018

Streit eskaliert

10.11.2018 07:30

Pistolero-Opa (68) duelliert sich mit Enkerl

Wildwest-Szenen am Donnerstagabend im Osten von Innsbruck: Im Zuge eines heftigen Familienzwists duellierte sich ein 68-Jähriger auf offener Straße mit seinem Enkerl (22). Beide sollen einander mit dem Umbringen bedroht haben. Der rabiate Opa zückte eine vermeintliche Schusswaffe und löste damit einen Großeinsatz aus.

„Mann mit Schusswaffe auf Straße“ - so lautete der Einsatzcode, der am Donnerstag kurz vor 20 Uhr zahlreiche Innsbrucker Polizeistreifen erreichte. Die genaue Situation vor Ort war zunächst unklar. Gefahr in Verzug - die Exekutive ging kein Risiko ein. Ein Großaufgebot von Polizisten mit schusssicheren Westen eilte in die Andechsstraße. Dort trafen die Einsatzkräfte auf einen 22-Jährigen, der mit einer vermeintlichen Pistole wild herumfuchtelte ...

Was war geschehen? Der junge Bursch war gemeinsam mit seiner Freundin zu Besuch bei seinem Opa (68). Bei der familiären Zusammenkunft soll ordentlich Alkohol geflossen sein. Während des feuchtfröhlichen Treffens gerieten sich der 68-Jährige und dessen Enkerl plötzlich in die Haare - ein Streit, der nach und nach völlig aus dem Ruder lief.

„Das regeln wir vor der Tür“
Laut Chefermittler Othmar Enser wollte der 22-Jährige den Zwist nicht vor den Augen seiner Freundin klären, sondern auf der Straße. Gesagt, getan - doch vor der Haustür eskalierte die Lage. „Der 68-Jährige zückte eine täuschend echt aussehende Waffe und bedrohte seinen Enkel“, erklärt Enser. Dem 22-Jährigen sei es dann gelungen, seinem Opa die Pistole zu entreißen.

Softgun sichergestellt
Ein Zeuge hatte das „Duell“ beobachtet und die Polizei alarmiert. Während sich der Opa aus dem Staub machen wollte, geriet plötzlich der besagte Passant ins Visier des 22-Jährigen. Die Beamten konnten den Verdächtigen aber überwältigen und die Waffe sicherstellen.

Bei der Pistole handelte es sich um eine Softgun. Opa und Enkerl wurden vorläufig festgenommen und schließlich auf freiem Fuß angezeigt.

Hubert Rauth
Hubert Rauth

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Team unter Lupe
Schlager und Lindner ragten heraus - die Noten!
Fußball International
Gespräche unterbrochen
Metaller-KV: Annäherung, aber noch nicht am Ziel
Österreich
Stimmen nach dem Spiel
Nationalteam: Zweite Halbzeit war eindeutig besser
Fußball International
Mit „Generalschlüssel“
Künstliche Intelligenz narrt Fingerabdruck-Scanner
Elektronik
Austrian Video Award
Über 2 Milliarden Klicks für diese Internet-Stars!
Video Show Adabei-TV
Tödliches Unfalldrama
Fahrer stürzte samt BMW in Löschteich und ertrank!
Oberösterreich
Zeitzeugen berichten
Martin Ölz: „Der Tisch war immer voll“
Vorarlberg
Suchterkrankung
Alkohol ist keine Lösung
Gesund & Fit

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.