Fr, 18. Jänner 2019

Vollversammlung

21.10.2018 13:00

AK Tirol: „Arbeitnehmer halten Land am Laufen“

Zukunftsprogramm, Leistungen der Arbeiter, Kritik an der Bundesregierung - das waren die großen Eckpfeiler bei der Vollversammlung der AK Tirol am Freitag. Das Arbeitnehmerparlament beschloss für 2019 einen Voranschlag in Höhe von 44,1 Mill. Euro. Kein gutes Haar wurde einmal mehr am 12-Stunden-Tag gelassen.

„Die Beiträge unserer Mitglieder sind bestens angelegt“, betonte AK-Direktor Gerhard Pirchner. „Allein im Arbeits- und Sozialrecht erkämpfen wir Jahr für Jahr knapp so viel Geld für unsere Mitglieder, wie unser Gesamtbudget ausmacht.“

Das nächste Jahr stehe besonders im Zeichen des Zukunftsprogramms, das auf einem Projekt für die Jahre bis 2023 basiert. Unter anderem ist eine Digitalisierungs-Offensive für Arbeitnehmer geplant. Aber auch Schlüsselbereiche wie Bildung, Pflege und Wohnen sollen ausgebaut werden.

319.000 Beratungen im Vorjahr
Ein finanzieller Schwerpunkt liege freilich auch auf dem Arbeiterschutz. Die Zahl der AK-Mitglieder ist auf 359.220 angestiegen. Mit ihren Beiträgen „finanzieren sie sich ihr Schutzhaus zu 100 Prozent selbst“, sagt AK-Präsident Erwin Zangerl. Dies würde die Unabhängigkeit der AK gegenüber Staat und Wirtschaft garantieren. Im Vorjahr verzeichnete die AK Tirol über 319.000 Beratungen.

Gelobt wurden naturgemäß die Leistungen der Arbeitnehmer - „diese halten unser Land am Laufen“. Im Gegenzug wurde zum Rundumschlag gegen die Bundesregierung ausgeholt. „Als Dank bekommen die Beschäftigten den 12-Stunden-Tag, stagnierende Einkommen und Sozialabbau“, wetterte Zangerl, der einmal mehr auch die Reform-Pläne beim Thema Sozialversicherung stark kritisierte. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Star sagt Sorry
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
Sieg! Eiskalte Bayern starten die Dortmund-Jagd
Fußball International
Trotz Wiederwahl
Knalleffekt! Lustenau-Boss Nagel tritt zurück
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National
Neue Kampagne
Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute
Fußball International
Geheime Details
Mourinho zu Klub-Boss: „Zahle und rede nicht“
Fußball International
Levante-Beschwerde
Protest abgelehnt! Barcelona bleibt im Cup-Bewerb
Fußball International
Keine Versteigerungen
Post verkauft unzustellbare Pakete an Mitarbeiter
Österreich
Tirol Wetter
0° / 2°
leichter Schneefall
-2° / 0°
wolkig
-1° / -1°
leichter Schneefall
-1° / 1°
wolkig
1° / 4°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.