Di, 23. Oktober 2018

Notbremse gezogen

06.10.2018 15:11

Neuestes Windows-Update löscht eigene Dateien

Eigentlich hätte es interessante neue Features, allen voran eine Smartphone-Fernsteuerung, für Windows 10 bringen sollen. Doch das große Oktober-Update, dessen Auslieferung Microsoft erst vor wenigen Tagen gestartet hat, macht bei vielen Nutzern Probleme. Konkret berichten manche, welche den Patch aufgespielt haben, dass auf mysteriöse Weise Dateien gelöscht werden. Microsoft hat nun die Notbremse gezogen und die Auslieferung des Updates gestoppt.

Wie das IT-Portal „Winfuture“ am Samstag meldet, hatte zuletzt eine wachsende Zahl von Nutzern darüber geklagt, dass das Update während der Installation Dateien lösche. Nachdem Medien über die Problematik berichtet hatten, zog Microsoft die Notbremse - zumal das Update offenbar keine unbedeutenden Daten, sondern eigene Dokumente des Nutzers gelöscht haben soll.

„Wir haben die Auslieferung des Windows 10 Oktober 2018 Update (Version 1809) für alle Nutzer unterbrochen, da wir Berichte von Nutzern untersuchen, die nach dem Update einige Dateien vermissen“, heißt es in einem Statement des Software-Konzerns.

Oktober-Update vorerst besser nicht installieren!
Microsoft rät den Nutzern angesichts der Probleme offiziell, das Update vorerst nicht auf ihre PCs zu installieren und abzuwarten, wie sich die Situation weiterentwickelt. Über die automatischen Windows-Updates des Herstellers sollte das Problem-Update zwar ohnedies nicht mehr zu bekommen sein, theoretisch ließe es sich aber etwa auch über ISO-Datenträgerabbilder installieren.

Microsoft hat angekündigt, die Problematik zunächst genau zu untersuchen und dann so schnell wie möglich eine unproblematische Version seines Oktober-Updates herausgeben zu wollen. Dann will man das Update auch wieder automatisch an alle Windows-Nutzer verteilen.

Die Update-Problematik bedeutet für Microsoft einen gewissen Imageschaden - nicht nur, weil es in der Vergangenheit schon öfter zu solchen Vorkommnissen gekommen ist und Microsoft dazu neigt, PCs automatisch ohne Zutun des Nutzers zu aktualisieren. Sondern auch, weil das Oktober-Update mit interessanten Features wie einer Smartphone-Fernsteuerung von vielen Windows-Nutzern eigentlich mit Spannung erwartet worden war.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.