So, 21. Oktober 2018

Pergerin nach Shooting

05.10.2018 11:00

Diesen Jungbauernkalender zeig’ ich meinen Kindern

Gestern wurde in Wien der Jungbauernkalender 2019 präsentiert. Mittendrin als Schönheit: Pferdenärrin Bianca Schatz aus Perg. Sie ziert das Kalenderblatt im Monat September. Über landwirtschaftlichen Bezug und die Freude über diesen Modeljob spricht sie im Interview.

Patent, geschickt, bodenständig und bildhübsch - Bianca Schatz aus Perg ist mit einem PS-starken Partner im neuen Kalender der österreichischen Jungbauern im kommenden Jahr zu sehen. Im Interview mit der „OÖ-Krone“ erzählt die 22-Jährige, warum sie sich beworben hat, was Eltern und Freund dazu sagen, wer von ihr einen Jungbauernkalender bekommen und was sie mit ihrem eigenen, ganz persönlichen Exemplar machen wird.

„Krone“:2019 ist Ihr Jahr, der September Ihr Monat in dem Sie zu sehen sein werden - Bianca, wie kamen Sie eigentlich dazu, sich beim Jungbauern-Kalender zu bewerben?
Schatz: Auf Facebook bin ich aufmerksam geworden. Warum ich mich aber letztendlich beworben habe, ist, weil es das Ziel dieses Kalenders ist, die Landwirtschaft jung, dynamisch, modern und auch klischeefrei zu zeigen. Da bin ich sehr gerne dabei.

„Krone“:Und mit wem bespricht man sich schlussendlich vor dem Schritt, sich wenig bekleidet öffentlich zu zeigen?
Schatz: Natürlich mit meinem Freund und mit meiner besten Freundin. Aber natürlich galt es zunächst überhaupt das Casting zu bestehen.

„Krone“:Wann haben Sie erfahren, dass Sie genommen wurden?
Schatz: Zwei Wochen nach dem letzten Casting erhielt ich einen Anruf. Dann war es auf einmal plötzlich ernst.

„Krone“:Was haben eigentlich die Eltern dazu gesagt, dass sich die Tochter nackt auf einem österreichweit bekannten Kalender zeigen wird?
Schatz: Sie sind stolz auf mich. Und es war für mich von Anfang an Voraussetzung, nicht komplett nackt zu sein, sondern nur anzudeuten. Nackt zu sein, wäre für mich überhaupt nicht in Frage gekommen.

Lesen Sie das ganze Interview in der heutigen Printausgabe der „OÖ Kronen Zeitung“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.