Champions League

Barca jubelt in Wembley - Napoli schockt Liverpool

Der FC Barcelona hat sich am Mittwoch in der Champions League aus seiner kleinen Schaffenskrise befreit. Die Katalanen setzten sich dank eines Doppelpacks von Superstar Lionel Messi nach zuletzt drei Ligaspielen ohne Sieg im Schlager der Gruppe B bei Tottenham mit 4:2 durch. Der SSC Napoli besiegte Liverpool im Topspiel der PSG-Gruppe nach einem späten Tor von Lorenzo Insigne (90.) mit 1:0 und übernahm die Tabellenführung. 

Borussia Dortmund und Atletico Madrid liegen nach ihren jeweils zweiten Siegen in Gruppe A auf Achtelfinal-Kurs. Die Dortmunder behielten gegen AS Monaco mit 3:0, die Madrilenen gegen Club Brügge mit 3:1 die Oberhand.

Traumstart und Messi-Doppelpack
Barcelona musste nach früher Führung zwischenzeitlich um den zweiten Sieg im zweiten CL-Spiel bangen. Philippe Coutinho hatte einen Ausflug von Frankreichs Weltmeister-Kapitän Hugo Lloris im Tottenham-Tor zum 1:0 genutzt (2.). Es folgten ein sehenswertes Fernschusstreffer von Ivan Rakitic (28.) sowie zwei Stangenschüsse von Messi kurz nach der Pause.

Messi, der schon beim 4:0 zum Auftakt gegen PSV Eindhoven dreimal erfolgreich gewesen war, traf aber auch noch zweimal ins Tor (56., 90.). Der Argentinier hält nun bei 105 Treffern in der Königsklasse. Tottenham gelang durch Harry Kane (52.) und Erik Lamela (66.) zweimal der Anschlusstreffer. Im Parallelspiel verwandelte Inter Mailand einen 0:1-Rückstand in Eindhoven dank Toren von Radja Nainggolan (44.) und Mauro Icardi (60.) in einen 2:1-Sieg und hält wie Barcelona beim Punktemaximum von sechs Zählern.

Napoli mit Last-Minute-Tor
Napoli dominierte gegen Liverpool, ließ den Finalisten der Vorsaison überhaupt nicht zur Entfaltung kommen - und belohnte sich spät. Insigne versenkte einen Querpass von Jose Callejon am langen Eck und versetzte das Stadio San Paolo in Ausnahmezustand. Dries Mertens hatte zuvor bereits die Latte getroffen (82.).

Zum Auftakt war das Team von Carlo Ancelotti nicht über ein torloses Remis in Belgrad hinausgekommen, nun führt man vor Paris und Liverpool die Tabelle an. Liverpool verlor vier Tage vor dem Ligaschlager gegen Manchester City zudem den Ex-Salzburger Naby Keita mit einer Oberschenkelverletzung.

Dortmund und Atletico Madrid auf Aufstiegskurs
Dortmund und Atletico Madrid hielten den Aufstiegskurs. Für die Dortmunder waren eineinhalb Jahre nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus, der im April 2017 das CL-Viertelfinale gegen Monaco überschattet hatte, Jacob Bruun Larsen (52.), Paco Alcacer (72.) und Marco Reus (92.) erfolgreich. Alcacer hatte kurz vor seinem Treffer einen Elfmeter an die Latte gesetzt (69.). Matchwinner für Atletico war Antoine Griezmann mit zwei Toren (28., 67.) und einem Assist für Koke (94.). Der FC Porto setzte sich gegen Galatasaray Istanbul mit 1:0 durch.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.