Di, 11. Dezember 2018

Virales Video:

03.10.2018 05:00

Großer Wirbel nach Rettungsgassen-Flop

Fast 160.000 Aufrufe, fast 1800-mal geteilt sowie unzählige „Gefällt mir“ und Kommentare: Das Video eines Linzer Notarztes von einem Rettungsgassen-Flop auf der A 1 bei Linz verbreitet sich rasend schnell im Internet und zeigt einmal mehr, dass viele Verkehrsteilnehmer sich nicht an die Regelung halten.

„Konsequentes ignorieren der Rettungsgasse. Massive Zeitverzögerung für Patienten mit akuter Lebensgefahr bei Herzinfarkt“, beschriftete der Linzer Notarzt Christoph Stöbich sein Video, das er während einer Einsatzfahrt auf der A 1 bei Linz aufgenommen hatte. Es ist klar zu sehen, dass der Notarztwagen von den Fahrzeugen nicht durchgelassen wird, es gibt keine Rettungsgasse.

„Es gehört rigoros gestraft“
Das Video verbreitete sich rasend schnell, also viral, im Internet: „Hier gehört rigoros gestraft. Und zwar so, dass es wirklich schmerzt“, meint ein User in seinem Kommentar, ein anderer stellt fest: „Bei zwei Spuren funktioniert es generell besser, aber ab drei setzt anscheinend die totale Überforderung ein.“

Regelung seit 2012 auf Autobahnen in Kraft
Die Rettungsgasse gibt es seit 2012, immer wieder gibt es Berichte der Einsatzkräfte, dass sie nicht funktioniert und Rettung, Polizei oder Feuerwehr deshalb länger zum Einsatzort brauchen. Grundsätzlich ist die Rettungsgasse auf allen Autobahnen zu bilden, sobald es zum Stau kommt - nicht erst bei einem Unfall.

Bessere Situation auf A 7
Bei der Linzer Berufsfeuerwehr ist man mit der Rettungsgasse dagegen recht zufrieden: „Auf der Stadtautobahn A 7 funktioniert das eigentlich gut, die Linzer bilden die Gasse teils sogar im Stadtgebiet, obwohl das dort gar nicht vorgeschrieben ist“, berichtet Ingenieur Albert Riedl. Er weiß aber, dass es auf der A 1 oft Probleme gibt: „Da ist mehr internationaler Verkehr, da fehlt das Wissen über die Rettungsgasse.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Glücksgriff für Diebe
Diese Dinge gehören nicht in die Geldtasche
Sport & Freizeit
„Dancing Stars“:
Görgl bestätigt - Ernst tanzt mit einer Frau
Video Stars & Society
Schalke-Star
Schock! Burgstaller fehlt auch zum Rückrundenstart
Fußball International
Europa League
Bachmann warnt Rapid und will 2019 ins Watford-Tor
Fußball International
Die Rangers kommen
EL-Match für Rapid Chance zur Wiedergutmachung
Fußball National
Großzügig „investiert“
37,3 Mafia-Millionen in Österreich sichergestellt
Österreich
Vorwurf gegen Real
Verschwörung? Ibra und CR7 zweifeln Kicker-Wahl an
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.