30.09.2018 07:00 |

Faire Accessoires

Die „Haubentaucher“ sorgen für warme Ohren

Vom Wunsch die eigenen Jungs mit schönen Hauben auszustatten hin zu einem eigenen Unternehmen. Ivi Peham aus Wals-Siezenheim fertigt schöne und fair hergestellte Accessoires für den Kopf. Die Nachfrage ist groß, jetzt startete sie eine Zusammenarbeit mit den Geschützten Werkstätten.

Langsam aber sicher ist es wieder soweit. Es wird kälter, man packt sich wärmer ein, zieht sich eine kuschelige Haube oder ein Stirnband an. Eine, die besonders schöne Accessoires für die kalten Tage fertigt, ist Ivi Peham aus Wals-Siezenheim. Unter dem Namen „Haubentaucher“ bietet sie ihre Produkte an.

Angefangen hat alles im Jahr 2015. „Ich wollte wieder einmal probieren zu häkeln. Es sollte eine Haube werden, entstanden ist aber eine Art Korb“, lacht sie. „Ich habe es dann so lange versucht, bis wirklich ein Beanie rauskam.“ Verwandte und Freunde rissen sich schnell um diese.

Schließlich der Entschluss es auch einmal mit nähen zu probieren, sie investierte in eine Nähmaschine, meldete kurz darauf schon ein Gewerbe an. Der Label-Namen war dank eines Geistesblitz ihres Mannes schnell gefunden, eine Homepage rasch eingerichtet. „Am Anfang wurde ich auch manchmal belächelt“, erinnert sich Peham, dass niemand an einen Erfolg glauben wollte.

Mittlerweile dürfte die 34-Jährige alle vom Gegenteil überzeugt haben. Anfragen zu ihren Produkten kommen nämlich nicht mehr nur aus Salzburg, sondern aus ganz Österreich, auch aus Deutschland und der Schweiz. „Sie gingen sogar als Mitbringsel nach Amerika, Kanada oder Neuseeland“, berichtet sie.

Seit Ivi auch Stirnbänder anbietet, kommt sie kaum noch mit dem Nähen hinterher. „Ich bin trotzdem noch Vollzeitmama. Vormittags schneide ich zu oder nähe, der Nachmittag gehört aber meinen Jungs. Abends erledige ich dann noch die Büroarbeit.“ Seit kurzem gibt es aber hervorragende Hilfe. „Ich arbeite mit den Geschützten Werkstätten zusammen“, ist sie froh. Denn jetzt kann sie sich mehr auf eine neue Kinderkollektion konzentrieren.

Gearbeitet wird zu Hause. Die Beanies und Stirnbänder kann man entweder via Homepage bestellen oder auch im ’s Fachl in der Kaigasse in Salzburg finden.

Iris Wind
Iris Wind
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)