Mo, 17. Dezember 2018

Krimi vor Aufklärung

27.09.2018 13:34

Journalistenmord: Acht Verdächtige verhaftet!

Sieben Monate nach dem Mord an dem Investigativ-Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten Martina Kusnirova hat die slowakische Kriminalpolizei NAKA aller Wahrscheinlichkeit nach den oder die Auftragsmörder festgenommen. Das berichtete die slowakische Tageszeitung „Dennik N“ am Donnerstag auf ihrer Webseite unter Berufung auf Polizeikreise. Insgesamt acht Personen wurden verhaftet, mehrere Hausdurchsuchungen fanden statt.

Der brutale Mord an Kuciak und seiner Verlobten hatte international für Schlagzeilen gesorgt. Das junge Paar war am 21. Februar in seinem Haus im südslowakischen Velka Maca erschossen aufgefunden worden. Der Doppelmord erschütterte das Land und führte zu den größten Massenprotesten seit der Wende 1989, die schließlich zum Sturz der Regierung des damaligen Premiers Robert Fico führten.

Razzia in Haus von Ex-Polizist
Nun könnte der Fall vor der Aufklärung stehen. Medienberichten zufolge könnten sowohl die Täter selbst sowie Personen, die Beihilfe am Auftragsmord geleistet hatten, unter den Festgenommenen sein. Der Fernsehsender TV JOJ vermeldete, dass eine der Razzien im Haus eines ehemaligen Polizisten, Tomas S., durchgeführt worden sei, der derzeit als Wachmann arbeiten soll. Bei der Hausdurchsuchung in der Kleinstadt Kolarovo sollen auch Polizeihunde eingesetzt worden sein. Informationen über eventuelle Auftraggeber des Mordes sind noch nicht bekannt.

Die Nachricht über die Festnahmen sorgte in der Slowakei für Erleichterung. Der sozialdemokratische Ministerpräsident Peter Pellegrini zeigte sich erfreut: „Die Aufklärung und Bestrafung der Täter in diesem Fall ist eine der Prioritäten meiner Regierung. Ich bin sehr froh, dass die Strafrechtsorgane jetzt handeln,“ so der Premier.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rapid-Fans angehalten
„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei
Fußball National
Spanische Liga
Große Messi-Show bei Barcas 5:0 gegen Levante
Fußball International
WM-2022-Vorbereitungen
Futuristisch! Das ist Katars Final-Stadion
Fußball International
Shaqiri trifft doppelt
Liverpool nach 3:1 gegen Manchester United Leader!
Fußball International
Bayern im Visier
Leipzig siegt 4:1, Mainz: Onisiwo-Ehrentreffer
Fußball International
Aufruhr vor Derby
Pyro-Alarm: A23 gesperrt, Rapid-Block halbleer
Fußball National
Was für ein Heimdebüt!
Wahnsinn! Hasenhüttl-Klub besiegt Arsenal 3:2
Fußball International
Grbic-Doppelpack
6:1! Altach schießt Hartberg aus dem Stadion
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.