So, 16. Dezember 2018

Gar nicht kleinkariert

05.10.2018 11:44

Very british! Das Trendmuster der Saison

Ob Hahnentritt, Glencheck oder Vichy, ob groß oder klein, auffällig und laut oder gedeckt und etwas leiser: Karos sind jetzt absolut angesagt und bringen den britischen Schick auch zu uns. Damit der Karo-Look nicht zu spießig wirkt, können einfache Tricks helfen, die Muster aufzulockern. Farblich kann man mit gepflegtem Understatement punkten oder knallige Akzente setzen - selten war ein Trend so facettenreich wie dieser! Wie man ganz und gar nicht kleinkariert durch den Herbst und Winter kommt, verraten wir hier.

Easy Styling Pieces
Wer es sich leichtmachen möchte, sollte auf ein Teil im Karo-Look setzen und den Rest des Outfits unifarben halten. Jacken oder Mäntel eignen sich hierfür perfekt. Ein paar Regeln können beim Styling helfen: In den Farbfamilien bleiben, die das Karomuster zeigt oder eine Farbe oder zwei Farben aus dem Karo herauspicken und mit ihnen arbeiten. Und was natürlich immer passt, sind Jeans. Sie verpassen dem eher edlen Look auch ein cooles Downgrade für den Alltag. 

Karo trifft Blumenmuster
Karos zu stylen ist überhaupt keine eintönige Geschichte. Wem ein klassisches Ton-in-Ton-Styling zu langweilig ist, der darf das Karomuster ruhig mal brechen. Dass das funktioniert, haben auch die Designer auf den Runways der internationalen Schauen gezeigt. Farben oder auch andere Muster können für spannende Brüche sorgen. Blumenmuster eigenen sich hierfür perfekt und verleihen dem spießigen Image ein wenig Romantik. Toll sieht es aus, wenn zum Beispiel ein Mantel mit großen Karos auf ein Millefleurs-Kleid trifft. Die Farben sollten hier natürlich harmonieren und sich teilweise im jeweils anderen Kleidungsstück wiederfinden.

Komplett-Looks in Schwarz und Weiß
Es gehört immer noch zu den klassischsten und elegantesten Karomustern, vor allem in Schwarz-Weiß: das Hahnentrittmuster. Die Form soll an den Fußabdruck von Hähnen erinnern - daher der Name. Ursprünglich nur für die Herrengarderobe gedacht, brachte es in den späten 40er-Jahren Christian Dior auf den Laufsteg und kleidete darin seine weiblichen Modelle.

In dieser Saison ist der Hahnentritt übrigens auch im XXL-Format zu sehen. Aber auch feinere Glen Checks lassen sich gut miteinander kombinieren. Bei Allover-Karo-Looks sollte man das restliche Outfit allerdings etwas ruhiger gestalten und zu unifarbenen Accessoires in Schwarz oder Gold greifen.

fashionpress.de/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
Tottenham siegt dank spätem Eriksen-Treffer
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.