Di, 25. September 2018

Affleck-Flamme

03.09.2018 09:19

„Playboy“-Model: „Habe nie mit Ben getrunken“

Die Bilder des betrunkenen Ben Affleck am Rücksitz des Wagens seiner Ex-Gattin Jennifer Garner gingen um die Welt. Wie konnte der Hollywoodstar nur so tief fallen? Schnell wurde spekuliert, dass „Playboy“-Model Shauna Sexton, mit der der Schauspieler tage zuvor mehrmals gesichtet wurde, ihren Teil zum Absturz des Oscarpreisträgers beigetragen hat. Doch die setzt sich jetzt öffentlich gegen diese Anschuldigungen zur Wehr.

Ist sie schuld am Alkohol-Rückfall von Ben Affleck? Noch bevor der Hollywoodstar von seiner Ex-Gattin Jennifer Garner vor rund zwei Wochen in die Entzugsklinik gebracht wurde, sah man ihn mehrmals mit „Playboy“-Beauty Shauna Sexton. Die beiden waren laut US-Medien beim Nobel-Japaner, außerdem habe die 22-Jährige bei Affleck im Haus übernachtet. Gegen die Gerüchte, sie habe mit dem 46-Jährigen getrunken, setzt sich die 22-Jährige jetzt aber zur Wehr.

„Ich würde niemals den Kampf eines trockenen Alkoholikers torpedieren, indem ich mit ihm oder vor seinen Augen trinke“, schreibt Sexton in ihrer Instagram-Story. „Ich habe sehr großen Respekt vor Menschen, die sich ihren Problemen stellen und sie angehen.“ Dennoch stellt sie fest: „Ben ist ein erwachsener Mann. Er trifft seine eigenen Entscheidungen.“ Dass man sie daher für den mittlerweile dritten Entzug des Hollywoodstars verantwortlich mache, sei schlichtweg „lächerlich“.

Gleichzeitig gibt sie zu, zweimal wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit festgenommen worden zu sein. „Wie fast alle 22-Jährigen trinke ich gern und liebe es, feiern zu gehen“, erklärt sich Sexton. Aber diese Vorfälle seien Jugendsünden, aus denen sie mittlerweile ihre Lehren gezogen habe.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International
Mit Katia Wagner
#brennpunkt-Talk: Sind Frauen bessere Politiker?
Video Show Brennpunkt
Gegen Leobendorf
Altach nach 2:1-Sieg im Cup-Achtelfinale
Fußball National
Schönstes Tor?
Liverpool-Star lästert über Salah-Auszeichnung
Fußball International
Streit um Sitzordnung
Grasser-Anwalt Ainedter „im Feindesland“
Österreich
Gar nicht schwerfällig
Audi Q3: So greift Kuh 3 im gestreckten Galopp an!
Video Show Auto
Insolvente Modekette
Vögele: Weitere 16 Filialen werden geschlossen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.