Di, 13. November 2018

Autobahn gesperrt

03.09.2018 07:47

Crash mit fünf Pkw: Sechs Verletzte im Mühlviertel

Fünf Fahrzeuge sind am Sonntagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache auf der Mühlkreisautobahn bei Linz zusammengestoßen. Insgesamt wurden sechs Personen unbestimmten Grades verletzt.

Zwischen Engerwitzdorf und Gallneukirchen mussten die Feuerwehren Schweinbach und Schmiedgassen am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall ausrücken. Aus noch ungeklärter Ursache stießen auf der Mühlkreisautobahn in Fahrtrichtung Linz gleich fünf Fahrzeuge zusammen. Ein beteiligtes Auto krachte gegen eine Mittelleitschiene, ein weiteres drehte sich gegen die Fahrbahn und schlitterte in die Böschung. Zwei weitere Pkw kamen am Pannenstreifen zum Stillstand. Die Florianis sicherten die Unfallstelle ab, sperrten vorerst einen Fahrstreifen ab. 

Autobahn komplett gesperrt
Feuerwehrkommandand Christian Bötig konnte sechs Personen mit Verletzungen unbestimmten Grades ausfindig machen. Das Rote Kreuz rückte mit vier Rettungsautos an, kümmerte sich um die Unfallopfer. Für die anschließenden Aufräumarbeiten musste der Fahrstreifen in Richtung Linz kurzzeitig komplett für den Verkehr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgte über die Anschlussstellen Engerwitzdorf und Gallneukirchen.Insgesamt waren fünf Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr mit etwa 40 Kräften vor Ort.  Auch Polizei und das Rote Kreuz waren im Einsatz.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Großklubs im Tief
Rapid, Austria, Sturm: 59 Titel wanken zum Abgrund
Fußball National
Ried-Fans verdächtigt
2 Zugbegleiterinnen in Westbahn sexuell attackiert
Oberösterreich
Folgen bei uns spürbar
So veränderte der Terror unser Leben
Welt
Bella pfeift auf Rasur
Haariges Dessous-Pic lässt Thornes Fans ausflippen
Video Stars & Society
So tickt die Formel 1
ORF-Star Hausleitner: Vor Schumacher blamiert
Video Show Stiegenhaus
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.