21.08.2018 22:29 |

Streit vor Trennung:

„COBRA“-Einheit muss zu Beziehungsstreit ausrücken

 Wegen eines Beziehungsstreits musste Dienstagnachmittag in Klagenfurt die Einsatzeinheit „COBRA“ ausrücken: Ein 26-Jähriger war offenbar ausgerastet, weil sich seine 22-jährige Partnerin von ihm trennen möchte. Es kam zu einem unschönen Streit, der den Mann immer mehr aufbrachte.

Im Verlauf der Auseinandersetzung hat der Mann die Frau offenbar festgehalten und dabei leicht verletzt. Sie rief zwar um Hilfe, aber trotz offenen Fenster hörte niemand ihre Schreie. Da riss sie sich los, floh in ein nahegelegenes Geschäft und wählte den Polizei-Notruf. Aufgrund ihrer Schilderung wurde die „COBRA“ alarmiert.

Als die Einheit dann zur Wohnung kam, stand die Türe offen und der Mann ließ sich ohne Widerstand festnehmen. Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Außerdem wird er angezeigt.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen