Mo, 19. November 2018

Immobilien am Traunsee

18.08.2018 15:37

Hotelzimmer sollen zu Luxuswohnungen werden

Die Gerüchteküche brodelt: Gmunden könnte mit dem Verkauf des Hotels und Restaurants Steinmaurer weitere Gästebetten verlieren. Immobilienentwickler aus der Landeshauptstadt sollen dort Wohnungen planen. Auch das ehemalige Kursana-Seniorenheim in Linz soll zu einem Wohnhaus werden.

Seit der Eröffnung des Baumwipfelpfads in Gmunden Ende Juli ist auch die Seilbahn auf den Grünberg viel stärker frequentiert! Mehr als 2000 Fahrgäste wurden zuletzt pro Tag gezählt. Doch an der Talstation der Seilbahn ist das bekannte Hotel und Restaurant Steinmaurer seit rund eineinhalb Jahren geschlossen - und ein Einkehren im Gastgarten am Traunseeufer damit unmöglich. Eine Modernisierung des Gebäudes samt Anbau und Zimmervermietung haben die Eigentümer angekündigt - nun wird in Maklerkreisen gemunkelt, dass sich Linzer Immobilienentwickler das begehrte Haus am Ufer des Traunsees noch vor einem Baustart gekrallt hätten.

Luxuswohnungen geplant
Statt Hotelzimmern sollen Luxuswohnungen hineinkommen. Für Baustadtrat Reinhold Kassmanhuber wäre das nicht unwahrscheinlich: „Leider ist die Nutzung als Hotel nicht durch eine Widmung abgesichert. Kürzlich wurden die letzten Einsprüche abgearbeitet. Ich weiß, dass ein Linzer an den Appartements interessiert war, vielleicht hat er auch gleich den Hotelbereich mitgekauft.“

Neue Besitzer für Kursana-Residenz in Linz
Apropos gekauft: Auch die ehemalige Kursana-Residenz in Linz soll neue Besitzer gefunden haben. Diese planen, wie man hört, das Gebäude aufzustocken und Wohnungen zu errichten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Star angeklagt
England-Legende Gascoigne: Frau im Zug begrapscht
Fußball International
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International
„Husch-Pfusch-Gesetz“
SPÖ stemmt sich gegen Kopftuchverbot an Schulen
Österreich
Milliardär zu Besuch
Kurz und Soros sprachen über Migration und CEU
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.