Mo, 19. November 2018

Karriere-Spätfolge?

15.08.2018 18:47

Jan Ullrich: Steckt Doping hinter seinem Absturz?

Als die Angestellten des Hotels „Le Rose“ das Zimmer in Rimini öffnen, finden sie einen verwüsteten Raum vor. Zehn verschiedene Medikamenten-Schachteln liegen auf dem Boden, darunter vier verschiedene Antidepressiva. Und sie finden an jenem 14. Februar 2004 den leblosen Körper von Marco Pantani, der an einer Überdosis Kokain starb. Alkohol und Drogen sind keine Seltenheit in Radsportkreisen. Pharmakologe Fritz Sörgel sieht einen Zusammenhang zum mitunter exzessiven Doping in der Sportart. Mutmaßlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss - so sagt es die Polizei - stand auch der frühere deutsche Radstar Jan Ullrich, der in der vergangenen Woche tagelang für Negativ-Schlagzeilen sorgte und schließlich am Freitag in einem Frankfurter Luxushotel festgenommen wurde.

Der Tour-de-France-Sieger von 1997 soll eine Escort-Dame angegriffen und verletzt haben. Gegen Ullrich wird wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Ullrichs Anwaltskanzlei äußerte sich zur Festnahme bisher nicht, auch vom früheren Radstar gibt es dazu noch keine Stellungnahme. Also: Doping und Drogen - ein gefährlicher Doppelpass zum Schaden der Sportler? „Die spektakulären Fälle legen das nahe“, meint Sörgel, der Anti-Doping-Experte - wenngleich es keine wissenschaftlichen Studien dazu gebe. Es habe den Anschein, dass der Radsport besonders gefährdet sei, „weil wir dort mit die höchste Zahl von Dopern hatten“, sagt Anti-Doping-Experte Sörgel. „Die Radfahrer waren von jeher mit harten Dopingmitteln unterwegs und die machen auch die größten Probleme.“ Ein riesiges Problem seien Amphetamine. „Das kriegen wir wohl am besten mit dem Crystal Meth vor Augen geführt, ein besonders starkes Amphetamin.“

Der Nürnberger Mediziner verweist auch auf Pantani: „Es sind die spektakulären Fälle, aus denen wir die Informationen ziehen“, sagte Sörgel. Einige bekannte Sportler seien „einfach Drogenabhängige“ gewesen. Pantani war einst ein Rivale des ebenfalls wegen Dopings überführten Ullrich. In einer Zeit, als der Radsport großflächig dopingverseucht war. Blutdopingmittel, Wachstumshormone oder Anabolika wurden bei vielen Fahrern festgestellt. Das Peloton hatte damals nicht umsonst den Ruf einer radelnden Apotheke. „Viele Fahrer bekommen Antidepressiva. Während ein Fahrer das Zeug nimmt, fühlt er sich ein bisschen wie Superman. Wenn er dann auf Entzug ist, wird er apathisch, ist völlig am Boden. Einige greifen dann zu härteren Sachen. Der Radsport ist die Vorstufe zur Drogenabhängigkeit“, sagte der ehemalige spanische Profi Jesus Manzano 2007 in einem „Stern“-Interview.

Und es gibt weitere tragische Beispiele wie Franck Vandenbroucke. Der Belgier, ebenfalls ein langjähriger Gegner von Ullrich, galt einst als der neue Eddy Merckx. Erfolge begleiteten seine Karriere gleichermaßen wie Dopingskandale. Am Ende wird Vandenbroucke am 12. Oktober 2009 in einem Hotel im Senegal tot aufgefunden. Die Ermittler finden Antidepressiva, Insulin und starke Beruhigungsmittel. In der Nacht zuvor war er betrunken mit einer Prostituierten heimgekehrt. Als Todesursache wurde eine beidseitige Lungenembolie festgestellt. Auch Jose Maria Jimenez fuhr in jener Zeit Radrennen. Der Spanier galt als begnadeter Bergfahrer, gewann insgesamt neun Etappen bei der Vuelta. Doch Jimenez hatte auch Probleme. Im Dezember 2003 starb er in einer Madrider Entzugsklinik an einem Herzinfarkt. Marco Pantani wollte Ende Februar 2004 noch eine Entziehungskur in Bolivien antreten, dazu kam es nicht mehr.

Bei Ullrich hoffen viele frühere Weggefährten, dass er jetzt die Kurve bekommt. „Meines Erachtens hilft nur eins: Ulle muss sofort in eine geschlossene Anstalt, damit er nicht mehr frei draußen rumläuft. Der ist so unter Strom, der weiß gar nicht mehr, was er macht, glaube ich“, sagte Ex-Radstar Didi Thurau dem „Express“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.11.
23.11.
24.11.
25.11.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
4:0
SC Neusiedl
SC Parndorf
1:2
SK Rapid Wien II
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Atletico Madrid
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Inter Mailand
20.30
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
SM Caen
20.00
AS Monaco
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
FC Nantes
20.00
SCO Angers
Stade de Reims
20.00
EA Guingamp
Racing Straßburg
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven
20.45
SC Heerenveen
Fortuna Sittard
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
KV Oostende
20.00
KV Kortrijk
Waasland-Beveren
20.00
Royal Mouscron
KRC Genk
20.30
Cercle Brügge
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
14.30
SK Sturm Graz
SKN St. Pölten
14.30
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
17.00
LASK Linz
Österreich - 2. Liga
SC Wiener Neustadt
10.30
Floridsdorfer AC
FC Juniors OÖ
10.30
SV Ried
Deutschland - Bundesliga
SC Freiburg
15.30
Werder Bremen
Borussia M'gladbach
18.00
Hannover 96
England - Premier League
AFC Bournemouth
14.30
Arsenal FC
Wolverhampton Wanderers
17.00
Huddersfield Town
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
12.00
FC Getafe
FC Sevilla
16.15
Real Valladolid
Espanyol Barcelona
18.30
FC Girona
FC Villarreal
20.45
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
12.30
US Sassuolo
FC Bologna
15.00
ACF Fiorentina
FC Empoli
15.00
Atalanta Bergamo
SSC Neapel
15.00
AC Chievo Verona
Lazio Rom
18.00
AC Mailand
FC Genua
20.30
Sampdoria Genua
Frankreich - Ligue 1
HSC Montpellier
15.00
Stade Rennes
OGC Nice
17.00
OSC Lille
SC Amiens
21.00
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
11.30
Caykur Rizespor
Akhisar Bld Spor
14.00
Bursaspor
Trabzonspor
17.00
Fenerbahce
Kasimpasa
17.00
Malatya Bld Spor
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
12.15
SBV Excelsior
FC Utrecht
14.30
De Graafschap
Feyenoord Rotterdam
14.30
FC Groningen
Willem II Tilburg
14.30
Vitesse Arnhem
VVV Venlo
16.45
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
KAA Gent
14.30
Royal Antwerpen FC
St. Truidense VV
18.00
RSC Anderlecht
Sporting Lokeren
20.00
Royal Charleroi SC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Apo Levadeiakos FC
Atromitos Athens
18.00
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
18.30
Aris Thessaloniki FC
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
12.00
FC Krylia Sovetov Samara
FC Krasnodar
14.30
FC Arsenal Tula
FC Zenit St Petersburg
17.00
FK Rostow
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
13.00
FC Zorya Lugansk
FC Chernomorets Odessa
16.00
FC Arsenal Kiew
FC Olexandrija
18.30
FC Dynamo Kiew

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.