Di, 14. August 2018

„Krone“-Ombudsfrau

01.08.2018 15:00

Lärm von Fernheizwerk sorgte für Ärger

In ihrer Ruhe gestört fühlten sich Anrainer einer Kraft-Wärme-Kopplungsanlage in Niederösterreich. Die Ombudsfrau konnte den Betroffenen helfen!

Rund 500 Meter wohnen Ilse W. und Erwin F. aus Niederösterreich von einem Fernheizwerk, das von einem privaten Betreiber geführt wird, entfernt. Seit der Inbetriebnahme im Jahr 2007 komme es, so die Leser, immer wieder zu unangenehmen Lärmbelästigungen. „Es ist ein störendes Geräusch, das an Tinnitus im Ohr erinnert“, schilderte Frau W. der Ombudsfrau. Nachdem sich mehrere Anrainer beschwert hatten, seien vom Land Niederösterreich zwar Lärmschutzmessungen durchgeführt und die Schallquelle - offenbar eine Kühlanlage - identifiziert worden. In Aussicht gestellte Maßnahmen wie beispielsweise eine Lärmschutzwand seien trotzdem nicht umgesetzt worden. Weil gerade in den letzten Monaten der Lärm wieder unerträglich geworden sei, wandten sich die Leser schließlich Hilfe suchend an die „Krone“: „Es muss endlich einmal eine endgültige Lösung des Problems gefunden werden, es kann nicht sein, dass wir alle immer nur vertröstet werden.“

Kühler waren verunreinigt
Nach Anfrage der Ombudsfrau nahm sich das Amt der Niederösterreichischen Landesregierung des Falles an. Die Kraftwerksanlage sei Ende Mai - unter Beiziehung eines Amtssachverständigen für Lärmtechnik und in Anwesenheit der betroffenen Nachbarn - überprüft worden, so das Land NÖ. Dabei sei u. a. festgestellt worden, dass errichtete Notkühler stark verunreinigt waren und einige davon ein schlagendes Geräusch erzeugten. Der Kraftwerksbetreiber habe zugesagt, die Kühler kurzfristig reinigen und auf ihren ordnungsgemäßen Zustand überprüfen zu lassen. Außerdem wurde eine Lärmmessung vereinbart, deren Ergebnis zwischen Werksbetreiber, Anrainern und der zuständigen Stadtgemeinde besprochen werde.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.