Sa, 15. Dezember 2018

Wegen Hitze?

30.07.2018 14:54

Polizeihund in Auto verstorben - Ermittlungen

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist es am Donnerstag in Ilz im steirischen Bezirk Fürstenfeld zu einem tragischen Vorfall gekommen. Ein Hundeführer der Polizei ließ einen siebenjährigen Polizeihund an einer schattigen Stelle im Auto zurück. Als er zurückkam, war das Tier tot. Nun ermittelt die Polizei.

Ein Polizeidiensthundeführer stellte gegen 10 Uhr in seiner Freizeit seinen Pkw an einer schattigen Stelle im Bereich der sogenannten Turzawiese ab. In der Transportbox im Kofferraum des Pkw befand sich der Polizeihund, ein siebenjähriger Holländischer Schäferrüde. Der 51-jährige Hundeführer ließ die hinteren Fahrzeugfenster offen und die Heckklappe einen Spalt weit geöffnet.

Polizei untersucht Todesursache
Als der Diensthundeführer - er ist laut Polizei überaus erfahren und hatte mit seinen Tieren bereits mehrere Auszeichnungen erhalten - gegen 12.25 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, war das Tier bereits verstorben. Ob die derzeitige Hitze schuld am Tod des Hundes war, ist vorerst unklar. Von der Veterinärmedizinischen Universität Wien werden nun Untersuchungen zur Todesursache des Hundes vorgenommen. Ein Ergebnis liegt derzeit noch nicht vor. Die polizeilichen Erhebungen wurden jedoch eingeleitet.

Tödliche Hitzegefahr
Besonders in den heißen Sommermonaten wird die Kraft der Sonne oftmals unterschätzt - und gerade das Auto dabei rasch zur tödlichen Hitzefalle. Trotz vielfacher Warnungen seitens Feuerwehr, Pannendiensten und auch der Polizei müssen die Helfer immer wieder zu Einsätzen ausrücken und Kinder sowie auch Haustiere aus stark überhitzten Fahrzeugen befreien. Denn auch wenn der Wagen im Schatten geparkt wird, steigt die Temperatur im Inneren stetig - ein offenes Fenster oder dergleichen hat selten einen merklich abkühlenden Effekt. Zudem ist die Sonne im Tagesverlauf auch im Wandern begriffen und das Fahrzeug so nach einiger Zeit nicht mehr im Schatten geparkt.

Wie heiß es in einem Fahrzeug werden kann, zeigte erst kürzlich ein Test des Verkehrsklubs ÖAMTC - und das Ergebnis war erschreckend. Bei einer Außentemperatur von 30 Grad - so wie sie auch derzeit in Österreich herrscht - betrug die Temperatur auf den Sitzflächen eines schwarzen Kombis am frühen Nachmittag unglaubliche 80 Grad. Im Kofferraum wurden im Durchschnitt knapp 52 Grad gemessen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
Tottenham siegt dank spätem Eriksen-Treffer
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International
Steiermark Wetter
-2° / 1°
bedeckt
-2° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
stark bewölkt
-2° / -0°
leichter Schneefall
-7° / -3°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.