Mo, 20. August 2018

Sturmschäden

22.07.2018 10:20

Keller und Straßen in Niederösterreich überflutet

Unwetter haben am Samstagnachmittag und -abend in Niederösterreich die Feuerwehren auf Trab gehalten. Die Einsatzkräfte meldeten Auspumparbeiten und Sturmschäden in den Bezirken Krems-Land, Tulln, Korneuburg, Mistelbach, Gänserndorf, Bruck an der Leitha und Baden. Es wurden zahlreiche Keller und Straßen überflutet.

Im Bezirk Krems-Land gab es Einsätze unter anderem in Schönberg, Nöhagen, Arzwiesen, Mühldorf und Elsarn am Jauerling. Auf der B217 stand das Wasser bis an die Gehsteigkante hoch.

Harte Nacht für die Feuerwehren
Feuerwehren rückten auch in Tulln und Langenrohr (Bezirk Tulln), Korneuburg, Tresdorf, Sierndorf und Hausleiten (Bezirk Korneuburg), Lanzendorf, Kirchstetten und Schrick (Bezirk Mistelbach), Leopoldsdorf im Marchfelde, Ober- und Untersiebenbrunn sowie Groß-Enzersdorf (Bezirk Gänserndorf) aus.

Ein Hotspot im Bezirk Bruck a.d. Leitha war Götzendorf. Im Bezirk Baden meldeten die freiwilligen Helfer Einsätze in Ebreichsdorf, Reisenberg und Unterwaltersdsorf.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.