Sa, 17. November 2018

„Jung und wunderschön“

10.07.2018 09:45

Kylie Jenner hat keine aufgespritzten Lippen mehr

Aufgespritzte Lippen waren gestern: US-It-Girl Kylie Jenner Kylie Jenner setzt neuerdings auf mehr Natürlichkeit. Auf Instagram verriet die 20-Jährige, dass sie keine Filler mehr in den Lippen hat. Ihre Fans sind begeistert. Rund 6 Millionen haben Fotos der neuen, alten Lippen geliked. Viele loben die hübsche Schwester von Kim Kardashian für diesen Schritt und finden sie „jung und wunderschön“. 

Die Reality-TV-Darstellerin begann bereits mit 16 Jahren, sich die Lippen aufspritzen zu lassen. Jetzt scheint sie allerdings genug zu haben von den regelmäßigen Eingriffen und verzichtet in Zukunft auf den Besuch beim Beauty-Doc.

Das Model postete auf Social Media ein Bild mit ihrer Freundin Anastasia Karanikolaou und wirkte dabei wunderbar natürlich, was sofort auch ihren zahlreichen Followern auffiel. „Sie sieht hier wie die alte Kylie aus. Ich weiß aber auch nicht, wieso“, schreibt ein Fan. Daraufhin antwortete Kylie: „Ich verzichte gerade auf meine Lippenunterspritzung.“

„Jung und wunderschön“
Ihre Fans zeigten sich begeistert von so viel Ehrlichkeit und Natürlichkeit. Unter dem Bild häuften sich die positiven Rückmeldungen. Ein User schrieb: „Du siehst ohne die aufgespritzten Lippen so viel besser aus. Du siehst viel jünger und sehr viel schöner aus.“ Ein weiterer Fan schwärmte: „Du siehst großartig, frisch, jung und wunderschön aus mit deinem natürlichen Look.“

Für Kylie dürfte die Umstellung ein großer Schritt sein, nachdem ihr Beauty-Unternehmen zu großen Teilen auf ihrem Markenzeichen, den großen Lippen, beruht. Mit ihren Lippenstiften und Co. konnte sie die Beauty-Industrie im Sturm erobern und zählt mit Millionenumsätzen zu den wohlhabendsten Mitgliedern des Kardashian-Klans.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kuriose Hilfe
Elfer-Trick: England-Torwart vertraut Trinkflasche
Fußball International
Kein Spielwitz
ÖFB-Team: Es fehlt mehr als nur ein „Knipser“!
Fußball International
Winterdienst gewappnet
Frau Holle gibt ein kurzes Gastspiel
Österreich
Waldviertler in U-Haft
Ehefrau einen Tag vor Prozess gegen Mann getötet
Niederösterreich
Zeitzeugen berichten
Zäcilia Paternoster: „Früher war’s ruhiger“
Niederösterreich
Instagram & Co.
Die Selfie-Krankheit
Gesund & Fit

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.