Di, 17. Juli 2018

Unter fiesem Vorwand:

10.07.2018 09:20

Auf Autobahnparkplatz Fahrzeuglenker bestohlen

Wie gemein: Unter dem Vorwand, das Kennzeichen wäre nicht in Ordnung, lockte Montagmorgen ein Unbekannter einen Kroaten auf einem Autobahnparkplatz in Bad Blumau aus dem Wagen. Dann durchstöberte der Dieb das Wageninnere...

Ein bislang unbekannter Täter sprach den 41-Jährigen aus Kroatien auf dem Autobahnparkplatz Bad Blumau an und gab an, dass mit dessen hinterer Kennzeichentafel etwas nicht in Ordnung sei. Als der 41-Jährige aus seinem Kleintransporter ausstieg und nach hinten ging, griff der Unbekannte in das Fahrzeuginnere und stahl eine Brieftasche samt Bargeld und diversen Ausweisdokumenten. Der Täter ergriff zu Fuß die Flucht. Als der 41-Jährige den Diebstahl bemerkte, rannte er dem Täter nach, kam jedoch zu Sturz und verletzte sich an der linken Hand. Er wurde vom Rettungsdienst in das LKH Hartberg eingeliefert und dort ambulant behandelt. Der Täter konnte unerkannt entkommen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.