Do, 18. Oktober 2018

Schweden-Coach:

26.06.2018 12:27

„Deutschland-Niederlage hat uns stärker gemacht“

Mit ein paar Tagen Abstand hat der schwedische Fußball-Nationaltrainer Janne Andersson Zuversicht aus der bitteren Niederlage gegen Deutschland gezogen. „Wir waren in der Lage, gegen den amtierenden Champion bis auf die letzten zehn Sekunden mitzuhalten. Das hat uns stärker und zuversichtlicher gemacht. Unsere Mentalität ist sehr gut. Wir haben ein gutes Gefühl“, sagte Andersson am Dienstag bei der Pressekonferenz in Jekaterinburg vor dem entscheidenden Gruppenspiel gegen Mexiko. Mit einem Sieg könnten die Skandinavier den Achtelfinal-Einzug schaffen. Unterdessen hat die schwedische Nationalmannschaft auch ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Vor dem Training am Sonntag versammelte sich die Mannschaft geschlossen hinter Mittelfeldspieler Jimmy Durmaz, der in den sozialen Netzwerken massiv beleidigt und bedroht wurde und rief gemeinsam: „Fuck Racism“ (siehe Video oben). Durmaz weinte unmittelbar nach dem Ausruf.

Trainer Andersson und Kapitän Andreas Granqvist stellten sich klar hinter Jimmy Durmaz, der nach dem Deutschland-Spiel in den sozialen Medien rassistisch beleidigt worden war. „Ich war traurig über einige Kommentare, die über ihn gemacht worden. Das war sehr unglücklich. Wir haben unser Statement abgegeben und versucht, ihm zu helfen“, sagte Andersson. Granqvist ergänzte: „Die Gruppe war verärgert. Wir akzeptieren so ein Verhalten nicht. Jimmy ist eine starke Person. Es war gut, dass wir ein gemeinsames Statement abgegeben haben.“

Zeichen gegen Rassismus: Schweden verurteilen Durmaz-Beleidigungen
Durmaz hatte am Samstagabend den Freistoß verursacht, den Toni Kroos zum 2:1-Siegtreffer für Deutschland verwandelte. In den sozialen Medien war der Sohn einer Einwanderer-Familie daraufhin auf massivste Weise rassistisch beleidigt worden. Die schwedische Nationalmannschaft hat daraufhin ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Das Team hat sich geschlossen hinter Durmaz gestellt und rief gemeinsam: „Fuck Racism“ („Scheiß Rassismus“). Durmaz weinte unmittelbar nach dem Ausruf.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.