Mo, 20. August 2018

Tragödie mitgefilmt

18.06.2018 10:01

Bei Beerdigung der Mutter von Sarg erschlagen

Nach einer Beerdigung in Indonesien muss nach einem tragischen Zwischenfall gleich die nächste Trauerfeier geplant werden: Als ein 40-Jähriger in einer traditionellen Bestattungszeremonie seiner Mutter das letzte Geleit geben will, rutscht eine Bambusleiter weg. Der Sohn wird unter dem Sarg begraben. Er erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen.

In Indonesien werden bei Beerdigungen die Särge prächtig geschmückt, danach werden sie auf den sogenannten Lakkian-Turm getragen, der ebenfalls festlich dekoriert ist. Dort verbleiben die Verstorbenen während der ganzen Zeremonie.

Als im Bezirk Nordtoraja am Freitag der Sarg seiner Mutter dorthin gebracht werden soll, packt auch der 40-jährige Sohn an. Am Ende der Treppe angekommen, kommt es zu dem Drama: Die Bambusleiter rutscht weg, die Sargträger stürzen in die Tiefe. Das Leichenbehältnis fällt ausgerechnet auf den Angehörigen der Frau, er wird lebensgefährlich verletzt.

Im Spital verliert der 40-Jährige schließlich den Kampf um sein Leben. Ermittler Julianto Sirait erklärte, die Leiter sei nicht richtig befestigt gewesen. Dennoch will die Familie des Verunglückten keine Anzeige erstatten. Der Sohn wurde mittlerweile neben seiner verstorbenen Mutter begraben.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.