11.06.2018 06:30 |

Positive Bilanz

Volksbank Kärnten jubelt über Geschäftsjahr 2017

Die Volksbank Kärnten hat ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 hinter sich: So jubelt das Kreditinstitut im ersten Jahr nach dem Zusammenschluss von vier Volksbanken über einen Anstieg des Betriebsergebnisses um 153 Prozent auf 8,1 Millionen Euro.

„Die Volksbank Kärnten ist mit ihren 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer Bilanzsumme von 1,33 Milliarden Euro und einer Kernkapitalquote von 12,4 Prozent  für die künftigen Herausforderungen gut aufgestellt. Auf diesem starken Fundament möchten wir unsere Marktposition in Kärnten sukzessive ausbauen“, erläutern die beiden Volksbank-Vorstandsdirektoren Johannes Jelenik und  Alfred Holzer im neuen Geschäftsbericht des Kärntner Geldinstitutes.

Mit einer 153%igen Steigerung des Betriebsergebnisses, einem 4%igem Bilanzsummenwachstum sowie einer knapp 7%igem Ausweitung bei der Kreditvergabe zog die Volksbank Kärnten somit eine positive Bilanz. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) konnte um 73% gegenüber dem Vorjahr ebenso signifikant gesteigert werden.

Auch die Kundeneinlagen blieben trotz anhaltendem Niedrigzinsniveau mit nahezu 4% Steigerung über den Erwartungen. „Auf diesem starken Fundament werden wir unsere Marktposition in Kärnten durch gesundes und nachhaltiges Wachstum sukzessive weiter ausbauen“, zeigt sich Jelenik erfreut. Das belegen auch die Planwerte für das Jahr 2018, welche in Anlehnung an den Aufwind der heimischen Wirtschaft ein Wachstum der Kredite von 6%, der Einlagen von 4% sowie der Provisionserträge von 8% vorsehen.

Eckdaten der Volksbank Kärnten

  • Bilanzsumme: 1,33 Mrd. Euro (+4%)
  • Kundeneinlagen: 1,44 Mrd. Euro
  • Kredite: 1,06 Mio. Euro (+6,8%)
  • Betriebsergebnis: 8,1 Mio. Euro (+153%)
  • Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT): 7,7 Mio. Euro (+72,9%)
  • Eigenmittelquote: 15,72%
  • Kernkapitalquote: 12,4%
  • MitarbeiterInnen: 271
Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter