Di, 13. November 2018

Sanierung gefordert

04.06.2018 10:41

Das ist Wiens traurigste Hundezone

Sie wollen Ihren Hund bestrafen? Vielleicht weil er Ihre Lieblingshose zerbissen hat oder immer noch nicht stubenrein ist? Wie wäre es dann mit einem Besuch in Wiens traurigster Hundezone? Spaß beiseite: Das Areal bei der Weißgerberlände hat den Charme eines Gefängnis-Innenhofes. Die FPÖ fordert eine rasche Sanierung.

Auch Hunde haben eine Seele. Das sollte kein Besitzer vergessen, der seinem Vierbeiner einen Besuch in dieser Zone antut. Umgeben von saftigem Grün, ist das Areal im Sommer eine Staubhölle. Durch die Gitterstäbe kann der traurige Hund die schönste Natur bewundern, die ihm im Inneren leider verwehrt bleibt. Vereinzelt spendet armseliges Blattwerk ein paar Quadratmillimeter Schatten. Wie zum Hohn. „Ein Bild des Jammers! Kein Grashalm ,stört‘ die Hunde und ihre Besitzer“, ärgert sich FPÖ-Klubobmann Toni Mahdalik. Die FPÖ fordert nun eine rasche Sanierung, zudem sind Initiativen im Bezirk und Gemeinderat in Vorbereitung.

„Stadtgärtner werden sich der Zone annehmen“
„Die 980 m² große Hundezone hat eine sogenannte wassergebundene Oberfläche, die den Vorteil hat, dass sie auch bei Regen in kürzester Zeit rocknet und auch im Winter gewissen Halt bietet“, erklärt Stefan Fischer aus dem Büro von Stadträtin Ulli Sima (SPÖ). “Die Stadtgärtner werden sich aber der Hundezone gleich annehmen, in einem ersten Schritt die von den Hunden gegrabenen Löcher zuschütten und die wassergebundene Oberfläche des Bodens mit feinem Lavagranulat ausbessern. Ein Rasen ist in der Hundezone nicht von langer Dauer."

Michael Pommer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nur mehr 12 erlaubt?
England will nach Brexit Legionärs-Zahl reduzieren
Fußball International
Die „Krone“ zu Besuch
Matt: „Mit den Pferden ist’s wie beim Skifahren!“
Wintersport
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.