Di, 16. Oktober 2018

Sergio Ramos

27.05.2018 12:35

Der Buhmann von Kiew schreibt Nachricht an Salah!

Sergio Ramos ist eigentlich ein Fußballer, der für große Turniere wie geschaffen ist. Vor sechs Jahren gewann er genau hier in Kiew den EM-Titel. Und jetzt holte er sich zum dritten Mal in Folge die Champions League. Doch seine Freude wurde durch die Verletzung von Salah getrübt. Eine Verletzung, für die zum Teil Ramos selbst verantwortlich ist. Und das weiß er. Nicht von ungefähr sendete er zwei Stunden nach dem Abpfiff eine Nachricht an Mo Salah. Eine Art Entschuldigung?

In seiner Nachricht schreibt er: „Der Fußball zeigt dir manchmal seine schönste, manchmal aber auch seine bitterste Seite. Vor allem aber sind wir Kollegen. Schnelle Genesung, Salah. Die Zukunft wartet auf dich.“ Man kann darüber diskutieren, ob das Foul brutal war oder nicht: Viele argumentieren, dass so ein Foul jeden Tag geschieht. Sicher ist aber auch: Ramos hat die schwere Verletzung des Gegners In Kauf genommen. Nicht zum ersten und wohl nicht zum letzten Mal. 

Ramos ist seit Jahren der Spieler in Spanien, der die meisten Fouls begeht. Sowohl bei den roten als auch bei den gelben Karten hält er alle Rekorde. Der Abwehrrecke, der 2005 von Sevilla zu Real Madrid wechselte, ist in Sevilla unbeliebt. Merkwürdig?

Manchmal sagen Bilder mehr als Worte: Der gleiche Ramos, der sich jetzt mit schönen Worten bei Salah entschuldigte, lächelte nach der Verletzung von Salah in die Kameras. Sekunden, nachdem Salah bittere Tränen weinte, nicht, weil ihm der Schulter wehtat, sondern weil er wusste, dass diese Verletzung ihm die WM-Teilnahme kosten könnte. „Ramos hat sich da keine Freunde gemacht“, sagte Liverpool-Trainer Jürgen Klopp nach dem Spiel. Im Internet gehen die Wogen hoch. 

Rote Karte ausgeblieben
Dass er Liverpool-Torwart Karius zwei Minuten vor Bales Tor mit dem Ellenbogen ins Gesicht schlug, machte ihn in den Augen der Liverpool-Fans auch nicht sympathischer. Dafür hätte er übrigens Rot sehen müssen. Aber wie schon so oft vergaß der Schiedsrichter darauf, ihn vom Feld zu schicken. Und Ramos wird auch bei der WM dabei sein. Lionel Messi muss darauf vorbereitet sein. Er musste schon mehrere rüde Fouls von Ramos einstecken. Man denke nur an die Jahre 2010 und 2017.

Tamas Denes
Tamas Denes

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nations League
Englands „Three Lions“ auf 3:2-Beutezug in Spanien
Fußball International
Deutsche Fußball-Krise
Rücktritt? Joachim Löw spricht jetzt Klartext!
Fußball International
Haft- und Geldstrafen
GAK- und Sturm-Fans nach Randalen verurteilt!
Fußball National
„Haben starke Spieler“
Dänemark-Teamchef zeigt Respekt vor ÖFB-Team
Fußball International
ManCity-Star freut‘s
Kompany-Papa - vom Flüchtling zum Bürgermeister!
Fußball International
Prügelei mit Popstar
Schuss in Spital! Türkei-Star drohen 12 Jahre Haft
Fußball International
Er bleibt cool
Gibt Ronaldo eine Million für Verteidigung aus?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.