„Ein klarer Strafstoß“

Elfer-Aufreger! Bayern hadert mit Schiedsrichter

Beim nächtlichen Bankett dankte der FC Bayern Jupp Heynckes auch ohne den erhofften Abschiedstitel gebührend. Kein Double für den Tripletrainer von 2013, der sich nach dem 1:3 gegen Eintracht Frankfurt im Finale des DFB-Pokals endgültig in den Ruhestand verabschiedet. Seine Spieler waren nach der Pleite im Endspiel nicht gut auf Schiedsrichter Felix Zwayer zu sprechen.

Vor mehr als 74.000 Zuschauern im Berliner Olympiastadion düpierte Rebic (11.) den deutschen Meister früh das erste Mal. Nach dem Ausgleich durch Robert Lewandowski (53.) sprach vieles für einen Sieg der überlegenen Bayern, bis Rebic erneut zuschlug (82.). Dass Schiedsrichter Felix Zwayer in der Nachspielzeit trotz Videobeweises nach einem Tritt von Kevin-Prince Boateng gegen Bayerns Javi Martinez nicht auf Strafstoß entschied, wurmte die Bayern.

„Der gespielte Witz“, spottete Müller nach der Fehlentscheidung. Rückendeckung gab’s vom Sportdirektor. „Er hat ihm ganz klar den Fuß weggetreten. Ich habe mir die Szene jetzt mehrfach im Fernsehen angeschaut, und es war ein klarer Elfmeter“, schimpfte Hasan Salihamidzic.

Kurios: Sogar Boateng räumte im Interview bei Sky ein: „Ich treffe ihn ganz klar. Danach muss der Schiri entscheiden. Ehrlich gesagt, habe ich gedacht, dass er Elfmeter gibt, aber wir haben das Glück gehabt, dass er ihn nicht gegeben hat.“

Zwayer feierte am Samstag seinen 37. Geburtstag. Das Geschenk des DFB: Die Leitung des Pokal-Endspiels - und das auch noch in seiner Heimatstadt Berlin. Mit der Fehlentscheidung sorgte er aber leider für ordentlich Wirbel. „Der Schiedsrichter hat an seinem Geburtstag ein Geschenk verteilt“, brachte es ein verärgerter Sven Ulreich auf den Punkt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.