So, 19. August 2018

„Steaming Satellites“

11.05.2018 06:00

Von Salzburg aus ins Musik-Universum

Es war ein kontinuierlicher Weg: Vor mehr als zehn Jahren gegründet, entwickelte sich die Band „Steaming Satellites“ aus Golling zu einem international gefragten Musik-Act. Derzeit auf großer Deutschland-Tour kommen die Tennengauer am 23. Mai zum Heimspiel nach Salzburg. „Für uns immer etwas Besonderes“, sagen sie.

Fast möchte man anmerken, sie waren immer schon ein bisschen anders: In einer kleinen Indie-Szene haben sie zusammen gefunden, spielten sie die regionalen Festivals immer gerne mit, waren im Salzburger Rockhouse gern gesehene „Local Heroes“, bekamen 2012 sogar den begehrten Heimo-Erbse-Preis von Kulturförderer Markus Melms überreicht. Und auch für den Austrian Music Award waren sie dank ihrer kreativ-bunten Musikvideos zweimal nominiert.

Das Musik-Weltall hatten die „Dampfenden Satelliten“, so der Bandname frei übersetzt, schon immer mit dem Zielfernrohr anvisiert.
Neben dem Independent-Image verstanden es die „Steaming Satellites“ aber auch immer, die Kultur ihrer Musik hochzuhalten. Nicht umsonst hieß das erste Album „Neurotic Handshake at the Local Clown Party“, der Nachfolger dann regional-pointiert „The Mustache Mozart Affaire“.

Dazwischen lag der Grundstein für eine erfolgreiche Karriere: 2008, mit „Portugal, the man“, einer berühmten US-amerikanischen Rockband, von der sie gleich für ihre Europa-Tournee quasi vom Fleck weg als Vorband engagiert wurden. Es folgten etliche Engagements bei großen Festivals, sowie weitere Supports für bekannte Bands wie „Thin Lizzy“ oder „Therapy“.

Ihren Weg Richtung Musik-Weltall haben die Tennengauer „Satelliten“ dennoch nicht aus den Augen verloren und produzierten gleich zwei weitere Alben.
Ein Stück harte Arbeit, dass sie vor gut drei Jahren den endgültigen Sprung ins Profi-Musikbusiness wagten: „Die Entscheidung dazu war relativ einfach, wir sehen es schlicht als unsere Lebensaufgabe“, gibt sich Frontmann Max Borchardt im „Krone“-Interview demütig in der Retrospektive der vergangenen mehr als zehn Jahre. „Es freut uns natürlich, und wir sind dankbar, dass alles so funktioniert.“

Derzeit tourt er mit seinen Bandkollegen Emanuel Krimplstätter, Manfred Mader und Matthäus „Matl“ Weber durch Deutschland. „Das bedeutet viel Arbeit, viel im Bus sitzen, aufwändige Auf- und Abbauten.“ Mittlerweile haben die Salzburger „knapp zwei Tonnen Equipment im Gepäck“, wie Borchardt erzählt.
Umso mehr freuen sich die Tennengauer auf ihr „Heimspiel“ im republic in Salzburg (23. Mai, Beginn 20 Uhr). „Natürlich sind wir nervöser als sonst“, gibt Borchardt zu. Wenn Familie und alte Freunde im Publikum stehen. „Eine emotionale Geschichte. Immerhin haben uns so viele Leute über die Jahre immer so toll unterstützt.“

Und es gibt neues aus dem Universum der „Satelliten“: „Back from Space“ - so der passende Name für ein fast außerirdisch gutes neues Album. Borchardt zufrieden: „Wir wollten wieder eine positivere Stimmung einfangen“, freut er sich schon auf neue Lieder an alter, heimatlicher Wirkungsstätte.

Die „Krone“ verlost für das Konzert 2x2 Tickets. Zu finden unter www.facebook.com/SalzburgerKrone.

Max Grill
Max Grill

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Auf Schulungspferden
45 Polizei-Reiter wollen sich jetzt beweisen!
Österreich
Wissen wie es geht
Kariesfrei ins Leben starten
Gesund & Fit
Von wegen Romantik!
Die schrecklichsten Dates der Hollywoodstars
Stars & Society
„Krone“-Talk
Ioan Holender: „Das ist ein neues Leben!“
Stars & Society
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.