Mi, 20. Juni 2018

Sturm vs. Rapid

17.04.2018 15:31

Djuricin: „Das wird eine reine Nervenschlacht“

Im „irreparablen“ Cup-Halbfinale in Graz steht für Grün-Weiß am Mittwoch das große Saisonziel auf dem Spiel. Es gibt keinen Favoriten. Sogar Elfmeter wurden trainiert.

Klagenfurt, das Cup-Finale - bereits im Juli wurde in Hütteldorf das große Saisonziel definiert. Die letzte Hürde heißt am Mittwoch Sturm. In Graz. „Kein Nachteil“, glaubt Rapids Trainer Djuricin. „Sie liegen in der Tabelle vor uns, haben den größeren Druck.“ Das übliche, psychologische Geplänkel vor so einem Hit.

Der „irreparable“ Folgen haben kann. Eine Niederlage wäre nicht mehr zu korrigieren, würde bei Grün-Weiß wieder vieles in Frage stellen. Woran Kapitän Schwab und Co. nach dem 4:0 im Derby, dem vierten Liga-Sieg in Folge, nicht denken: „Wir sind gut drauf, strotzen vor Selbstvertrauen.“ Djuricin erwartet sich aber kein Spektakel: „Ich denke, Sturm wird mehr auf Konter spielen, beide werden vorsichtig agieren. Wir werden nicht die Brechstange rausholen, aber uns auch nicht nach hinten lehnen. Das wird eine reine Nervenschlacht.“ In einem Hexenkessel, die Merkur Arena wird ausverkauft sein.

Die letzten beiden Saisonduelle endeten remis. Das spiegelt auch das Kräfteverhältnis der Rivalen wider. Zur Sicherheit ließ Djuricin daher Elfmeter trainieren. Für den großen Traum. Denn den letzten Cupsieg holte man 1995 (!), danach stand man noch fünfmal in einem Halbfinale. Und scheiterte da dreimal.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.