Sa, 18. August 2018

Große Geste

12.04.2018 12:24

Ronaldo crasht TV-Interview und tröstet Buffon

Dieses Spiel war eine reine Nervenschlacht. Real Madrid rettete sich gegen Juventus Turin dank eines Elfmeters in der Nachspielzeit, den Cristiano Ronaldo verwertete, ins Halbfinale der Champions League.  Gianluigi Buffon lieferte sich nach dem Foul ein wildes Schreiduell mit dem Schiedsrichter und flog mit Rot vom Platz. Nach dem Schlusspfiff gab es aber eine schöne Geste zwischen dem portugiesischen Superstar und dem Juve-Keeper (siehe Video oben).

Rührend! Ronaldo tröstet Buffon nach dem dramatischen Aus von Juventus Turin in der Champions League mit einer Umarmung in der Mixed Zone.

Im Interview mit dem italienischen TV-Sender Mediaset holte Buffon zum Rundumschlag gegen Oliver aus. „Der Schiedsrichter hatte nicht die Persönlichkeit, dieses Spiel zu leiten. Und wenn du die nicht hast, setzt du dich besser auf die Tribüne, schaust dir Fußball mit deiner Frau und Kindern an, isst Chips und trinkst Sprite. Aber dann machst du zumindest keinen Schaden“, sagte Buffon.

Schiri hat „Müllkübel anstelle eines Herzens“
Oliver habe nicht das Fingerspitzengefühl gehabt, was diese „völlig umstrittene“ Entscheidung nach sich ziehe. „Ein Mensch kann keine solchen Entscheidungen treffen. Nur jemand, der einen Müllkübel anstelle eines Herzens hat, kann das“, erklärte der 40-Jährige. Der Engländer habe den „Traum einer Mannschaft“ zerstört. Juve habe im Hinspiel bei einem ähnlichen Vergehen keinen Elfer zugesprochen bekommen, erinnerte Buffon.

Juve-Präsident Andrea Agnelli forderte den Einsatz des Videobeweises in der Champions League. Oliver habe „totales Chaos“ verbreitet. Italiens Clubs würden durch den Verzicht auf technische Hilfsmittel im Europacup „wissenschaftlich“ geschädigt werden, sagte Agnelli, der UEFA-Schiedsrichter-Chef Pierluigi Collina „Eitelkeit“ unterstellte. Trainer Massimiliano Allegri blieb diplomatischer. Kleine Details hätten das Duell unglücklicherweise entschieden. „Beide Mannschaften hätten sich den Aufstieg verdient, aber das ist nicht möglich“, meinte er.

Zidane: Buffon habe Rot nicht verdient
Zidane, in seinem letzten Karrierespiel im WM-Finale 2006 gegen Italien (mit Buffon) ebenfalls ausgeschlossen, meinte, Buffon habe Rot nicht verdient. Über den Elfer wollte der Franzose nicht zu viele Worte verlieren. „Ich habe es nicht gesehen, aber der Schiedsrichter hat ihn gegeben und es kann nicht mehr geändert werden“, sagte Zidane. Nach dem Aus im Rennen um nationale Titel darf der 45-Jährige weiter hoffen, die Saison mit einem Triumph im Champions-League-Finale in Kiew zu retten.

„Mein Puls hat gerast, aber ich bin ruhig geblieben. Ich wusste, das ist entscheidend“, sagte Ronaldo nach seinem unter die Latte verwandelten Elfmeter zum 1:3 gegen Juventus Turin. Sein Trainer Zinedine Zidane wusste: „Cristiano lässt dich nie im Stich.“ Für Real war es eine der wohl schönsten Heimniederlagen in der Klubgeschichte.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.