Sa, 22. September 2018

Fazit von ÖFB-Boss

29.03.2018 08:15

Was macht Foda anders als Koller, Herr Windtner?

ÖFB-Präsident Leo Windtner über den Länderspiel-Doppelpack, den Unterschied zwischen Teamchef Franco Foda und seinem Vorgänger Marcel Koller, die neue Rolle des Sportchefs und den Brasilien-Knaller.

„Krone“: Fünfter Sieg in Serie, der dritte in der Ära Foda - wie fällt Ihr Fazit nach dem Doppelpack aus?
Leo Windtner: Es war ein toller Start in das neue Länderspieljahr, der aber keinerlei Anlass gibt, um jetzt abzuheben. Die Leistungen vom gesamten Team waren solide, beeindruckend, dass bis auf Tormann Kuster alle Spieler zum Einsatz kamen.

„Krone“: Wie weit bestärkt sie das, mit Franco Foda die richtige Wahl getroffen zu haben?
Windtner: Natürlich bestätigen primär Resultate die Arbeit, aber das, was schon im Vorfeld von Foda und seinen Assistenten geleistet worden war, war mehr als respektabel. Ich habe auch nicht geglaubt, dass der Level von Marcel Koller, was Beobachtung und Betreuung der Teamkandidaten betrifft, angehoben werden kann - das ist aber eindeutig geschehen. Foda setzt seine beiden Assistenten exzellent mit ein, da herrscht eine Harmonie, wie wir sie bisher selten hatten.

„Krone“: Spüren Sie all das auch bei der Mannschaft?
Windtner: Es gibt einen neuen Spirit. Das Team ist nicht mehr die Wohlfühloase von früher, es ist gelungen, den teilweisen Generationenwechsel ausgezeichnet zu nutzen, um diesen neuen Teamspirit zu kreieren. Die Spieler, speziell auch die jüngeren, kommen und wollen ihre Power auf das Team übertragen. Das ergibt in Summe eine kollektive Stärke.

„Krone“: Was macht Foda anders als Koller?
Windtner: Foda gibt klar zu erkennen, wo er die Akzente setzen will. Hier gibt es nichts Verborgenes und keinerlei Geheimnisse, er packt die Dinge an, spricht sie an, hat eine sehr geradlinige Art. So hat jeder Spieler die persönliche Orientierung, worum es für ihn im Team geht.

„Krone“: Auch Sportdirektor Peter Schöttel hat jetzt eine andere Rolle als sein Vorgänger.
Windtner: Er ist nicht mehr der Überchef beim A-Team, agiert zwischen allen Nationalteams als Kommunikator und Unterstützer.

„Krone“: Das Deutschland-Spiel war binnen zwei Stunden ausverkauft - wie lange wird‘s bei Brasilien dauern?
Windtner: Da könnte man ein gutes Quiz veranstalten. Die Nachfrage ist enorm, lange wird‘s wohl nicht dauern ...

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.