20.03.2018 21:43 |

Gefährliche Szenen:

Häftlinge versuchten aus Zelle zu flüchten

Gefährliche Szenen spielten sich Dienstagfrüh einmal mehr in der Justizanstalt Graz-Jakomini ab. Beim Ausgeben von Medikamenten versuchten drei Insassen aus ihrem Haftraum zu flüchten. Durch das sofortige Einschreiten der Justizwachebeamten konnten sie gestoppt werden.

Lautstarke Schreie dröhnten Dienstagfrüh aus einem mit vier Personen belegten Haftraum der Justizanstalt Graz-Jakomini, denen Tritte gegen die Türe folgten. Auf die Ermahnung der Justizwachebeamten, ihr Verhalten einzustellen, reagierten sie mit Geschrei und aggressivem Verhalten. Um die Situation zu entschärften, öffneten mehrere Beamte die Haftraumtüre. Plötzlich stieß ein Insasse einen Bediensteten um. Er und zwei weitere Häftlinge stürmten aus der Zelle. Bevor auch der vierte türmen konnte, sperrte ein Wachebeamter die Zelle ab. Zum Glück waren durch den Lärm weitere Bedienstete auf die gefährliche Situation aufmerksam geworden. Sie verfolgten die Ausreißer und erwischten sie auch. Trotz heftiger Gegenwehr gelang es den Beamten, die Gefangenen zu fixieren und sie danach in andere Hafträume zu bringen.

Wenig später versuchte ein weiterer Häftling Ähnliches: Er hätte eigentlich in die Krankenabteilung vorgeführt werden sollen. Plötzlich stürzte er in die Richtung eines Justizwachebeamten, schrie aufgeregt und gestikuliuerte wild. Vom Vorfall in der Früh vorgewarnt, schloss der Beamte die Türe sofort. Kurz danach schlug und trat der Insasse wütend gegen die Haftraumtür. 

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurioses aus Portugal
13 Sekunden bis zum Tor ohne eine Ballberührung
Fußball International
Finale Verhandlungen
Rapid-Verteidiger kurz vor Wechsel in die Serie A
Fußball International
„Experte, aber ...“
Berater-Urteil zu Sidlo großteils vernichtend
Österreich
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten-Ärger: NADA prüft Hinteregger-Behandlung
Fußball International
Polizist überrollt
Tod am Campingplatz: Frau des Opfers saß am Steuer
Niederösterreich
Einst riet er ihn ab
„Super-Junge“! Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup
Fußball International
„Ende der Welt“
Ushuaia: Hier holen sich Ski-Asse den Feinschliff!
Video Wintersport
Steiermark Wetter
19° / 30°
heiter
19° / 30°
heiter
18° / 31°
heiter
19° / 28°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter