Fr, 22. Juni 2018

15 Wirte luden ein

19.03.2018 13:17

Die musikalische Roas rund um den Hochkönig

Viele machten sich in den vergangenen Tagen schon Sorgen, dass die 21. Skihüttenroas ins Wasser bzw. den Schnee fällt, doch jemand hatte erbarmen. Und so kam es, dass die Skifahrer und Volksmusik-Fans rund um den Hochkönig mit der Sonne um die Wette strahlten und die Klänge sowie gutes Essen genossen.

Vor einer gewaltigen Kulisse posierten Hans-Jakob, Hans und Ludwig bei der Bürglalm für ein Foto für die „Krone“ und setzten danach zum Spiel an. Kaum erklangen die ersten Töne der Alphörner, verstummten die Gespräche rundherum. Alle hörten fasziniert zu, schließlich sind es keine alltäglichen Klänge. Das Trio war auch ein gefragtes Fotomotiv, posierte gerne mit Urlaubern und Einheimischen. „Das ist mit Sicherheit einer von den schönsten Auftritten im Jahr“, bekräftigten die Mitglieder der Gasteiner Tanzlmusi. Auch wegen dem guten Auskommen mit den Wirtsleuten Gabi und Toni Bürgler.

Bei der Skihüttenroas am Hochkönig gibt es seit einigen Jahren auch den höchst gelegenen Bauernmarkt der Alpen. Ein Stand davon befand sich bei Gabi Bürgler. Selbstgemachte Marmeladen, Sirup, Liköre, Senf, Brot – das Angebot war vielfältig. Wer sich mit den regionalen Produkten eindeckte, bekam ein kleines Rucksackerl, damit eine gefahrenlose Abfahrt auch gewährleistet war.

Die Schnalzergruppe Dienten brachte an diesem Tag viele Kilometer zusammen, denn sie hatten es sich zum Ziel gesetzt, alle Hütten zu besuchen. „Das geht nur mit Ski“, waren sich die Männer einig. Als sie ihre Goaßl bei der Deantnerin schnalzten, meinte ein Gast: „Hoffentlich wird’s nicht aper bevor wir unten sind.“ Die Sorgen um den Schnee waren aber schnell vergessen. Nicht zuletzt weil Hausherrin Birgit, Geschäftsführer Mirko und das restliche Team die Besucher so sehr mit leckeren Speisen und lieben Worten verwöhnten.

15 Skihütten nahmen insgesamt teil, allesamt boten echte Volksmusik an, quasi „unplugged“ wurde auf den Terrassen gespielt. Bei dem schönen Wetter waren um die 15.000 Gäste im Gebiet unterwegs.

Iris Wind
Iris Wind

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.