Mi, 22. August 2018

Wie geht es weiter?

18.03.2018 13:50

Hirscher-Zukunft: Nach Rekordsaison alles möglich

An den Erhalt von großen Weltcupkugeln gewöhnt sich selbst ein Marcel Hirscher nicht. „Ein wunderschönes Gefühl“, meinte der Salzburger Skistar in Aare mit Blick auf das siebente große Kristall. Für ihn geht es nun bis Mittwoch noch mit Medien- und Sponsorterminen weiter, ehe er sich in den Urlaub verabschieden wird. Die Zukunftsentscheidung wird erst später fallen.

Hirscher hält sich sämtliche Optionen offen. Die Bandbreite geht vom Rücktritt bis zum Weitermachen wie bisher und dem Fokus auf technische Disziplinen und den Gesamtweltcup bis zum Wechsel auf die langen Latten, was besonders auch von Herren-Rennsportleiter Andreas Puelacher ein Wunsch wäre.

„Kältestes Finale der Geschichte“
An das Finale in Aare nach der besten Saison seiner Karriere mit 13 Siegen im Weltcup, drei Kugelgewinnen sowie zwei Olympia-Goldmedaillen wird er sich aber auch aus anderen Gründen immer erinnern. „Das war wohl das kälteste Finale in der Geschichte.“ Wegen starken Windes und Schneefalls musste sogar der Slalom am Sonntag abgesagt werden, Hirscher stand als Disziplinsieger aber bereits fest. Insgesamt hält er nun bei 17 Kugeln, sieben großen, sowie je 5 kleinen für Slalom und Riesentorlauf.

„Sicht und Wind spielten nicht mit, es war die richtige Entscheidung. Aber ich habe gemischte Gefühle, denn wir sind ja alle hier, um Rennen zu haben. Es sind alle ein bisschen enttäuscht, auch die Zuschauer und Sponsoren, aber Mutter Natur war stärker.“ Hirscher hätte noch die Chance auf den 14. Saisonsieg gehabt, damit hätte er einen Rekord aufgestellt. Aktuell führt er dieses Ranking ex aequo mit Hermann Maier und Ingemar Stenmark an.

Puelacher: „Er geht wieder einmal in die Geschichte ein“
Hirscher nennt als zweitbester Athlet der Weltcupgeschichte nun 58 Siege sein Eigen, auf den schwedischen Rekordhalter Stenmark fehlen noch 28. „Die Ergebnisse von Marcel Hirscher sprechen für sich, er geht wieder einmal in die Geschichte ein. Und das alles ohne große Vorbereitung nach der Verletzung“, sos Puelacher. „So stark war er überhaupt noch nie. Da fehlen die Superlativen. Großartig, was er leistet“, meinte ÖSV-Sportdirektor Hans Pum.

Hirscher noch immer motiviert
Auf die Frage, ob es noch besser gehe, meinte der 29-jährige Hirscher: „Wenn man einen Baum raufklettert, ist auch der Baum einmal zu Ende. Ich weiß, dass einmal der ‘turning point‘ kommt. Ich hoffe, dass ich den frühzeitig sehe. So weit kann ich sagen, ich bin immer noch motiviert.“

Pum stellte auch klar, dass Hirscher die volle Unterstützung von Verbandsseite bekommen werde, egal für was er sich entscheide. Auch wenn es in Richtung Speed gehen sollte. „Er wird in jeder Hinsicht von uns unterstützt. Freilich fände auch ich Speed spannend. Es geht darum, dass er Ziele braucht. Und er muss es gern wollen und mit einer Freude machen, sonst funktioniert das nicht. Und wenn er das machen will, wird man alles tun, dass er das auch optimal machen kann.“

„Das wäre natürlich sehr reizvoll. Ich glaube, es würde mir schon liegen, das habe ich schon öfters zeigen können. Dann heißt das aber definitiv Gesamtweltcup ade. Aber eine neue Herausforderung“, hatte Hirscher in Aare gesagt. Da die Entscheidung über die Zukunft aber eine emotionale Angelegenheit sei, werde er jetzt erst ein bisserl Zeit vergehen lassen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National
„Tod dem Diktator“
Iran droht nach Protesten mit Geisterspielen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.