Mo, 18. Juni 2018

200 Kubikmeter Gestein

21.02.2018 16:42

Felssturz auf Gemeindestraße in Umhausen

Rund 200 Kubikmeter Felsgestein stürzten am Mittwoch Vormittag auf die Gemeindestraße in Umhausen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Straße muss vorläufig für diese Woche gesperrt bleiben, der Ortsteil Farst ist daher verkehrsmäßig abgeschnitten. 

Das Felsgestein ist aus einer Felswand herausgebrochen und hat die Gemeindestraße verlegt. Zum Zeitpunkt des Abbruchs waren keien Fahrzeuge oder Personen auf der Straße unterwegs. 

Straße bleibt vorerst gesperrt
Doch eine schlechte Nachricht gibt es dennoch - und zwar sowohl für Fahrzeuglenker als auch für die Bewohner des Ortsteils Farst. Die Straße muss für diese Woche gesperrt bleiben. "Das ist notwendig, weil noch eine bis zu 300 Kubikmeter große Felsnase übriggeblieben ist. Diese muss jetzt mit Hebekossen oder mittels einer Sprengung abgetragen werden", erklärt Landesgeologin Petra Nittel-Gärtner nach einer Geleändeerkundung.

Ortsteil Farst abgeschnitten
Das bedeutet wiederum, dass der Ortsteil Farst mit mehreren Bauernhäusern und einer Jausenstation verkehrsmäßig abgeschnitten ist. Die Bewohner können den Ort lediglich über einen Notsteig erreichen, allfällig notwendige Versorgungen werden mit einem Hubschrauber durchgeführt. 

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.