19.02.2018 17:00 |

Schwerer Sturz

Operation bei Markus Schairer gut verlaufen

Snowboard-Crosser Markus Schairer ist nach seinem schweren Sturz bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang operiert worden. Wie der ÖSV am Montag bekannt gab, ist der Eingriff am LKH Feldkirch sehr gut verlaufen. Die untere Halswirbelsäule wurde stabilisiert. Schairer wird laut einer Mitteilung noch bis nächste Woche im Krankenhaus medizinisch betreut.

Der Vorarlberger hatte sich am vergangenen Donnerstag bei einem Sturz im Viertelfinale des olympischen Bewerbes einen Bruch des fünften Halswirbels zugezogen. Am Samstag wurde Schairer mit ärztlicher Begleitung aus Südkorea zurück nach Österreich geflogen.

Wie der ÖSV weiter bekannt gab, wird Schairer bis auf Weiteres keine Interviews geben. Auch die Pressestelle des LKH Feldkirch werde keine Auskünfte über seinen Gesundheitszustand erteilen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten