Mi, 18. Juli 2018

Sein erstes Training

04.01.2018 14:16

Sturms Vogel: „Ihr seid das beste Team der Liga!“

Heiko Vogel hat am Donnerstagvormittag sein erstes Training als neuer Chefcoach von Bundesliga-Tabellenführer Sturm Graz abgehalten. 25 Spieler versammelte der 42-jährige Deutsche um 11 Uhr am Mittelkreis des Kunstrasenplatzes im Trainingszentrum Messendorf. Eine erste kurze Ansprache wurde von einem kräftigen Lacher der Mannschaft unterbrochen.

"Man sieht sofort, dass er Angriffsfußball spielen will. Es war ein frischer Wind zu spüren", meinte Offensivakteur Thorsten Röcher. Vogel sei ein lockerer Typ, der "nach vorne peitschen kann", bei dem aber auch der Spaß nicht zu kurz komme. "Heiko Vogel ist ein positiver Typ, der sicher gut zu uns passt", ergänzte ÖFB-Teamspieler Stefan Hierländer.

"Wir arbeiten an neuen Dingen", erklärte Mittelfeldmann Peter Zulj. Starkes Pressing und ein schnelles Spiel nach vorne stehen auf dem Menüplan. Die Verteidigung agierte im Training bereits deutlich höher als unter Ex-Coach Franco Foda. Die Kommandos von Motivator Vogel waren nicht zu überhören. "Ihr seid die beste Mannschaft der Liga", war da einmal zu vernehmen. "Ihr seid so gut, dass ihr es selber manchmal gar nicht glaubt."

Neue Aufgabe für Standfest
Vogel und sein Analyse-Coach Patrick Dippel waren am Mittwoch nach Graz gereist. Auch Ex-Profi Joachim Standfest stand mit ihnen erstmals in seiner neuen Aufgabe als zweiter Co-Trainer auf dem Trainingsplatz. Von den Spielern fehlte Martin Ovenstaad. Der Norweger fing sich im Heimaturlaub einen Infekt ein und ist nicht reisefähig. Röcher und Philipp Huspek waren nach ihren Knie- bzw. Adduktorenprobleme dabei.

Auf die unter Foda üblichen Laktattests verzichtete Vogel mit dem Hinweis auf die kurze Vorbereitungszeit und die nach einem solchen notwendige Regenerationszeit. Vom Fitnesszustand der Mannschaft habe sich der Neo-Trainer noch bei den Spielen im Dezember überzeugt, erklärte Sport-Geschäftsführer Günter Kreissl. Sturm startet am 3. Februar mit einem Auswärtsspiel beim SV Mattersburg ins Frühjahr.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Keine Gespräche
Juventus dementiert Zidane-Gerücht
Fußball International
Auch Hazard & Mbappe?
Mit Courtois einig! Real geht in die Offensive
Fußball International
300 Fans warteten
Wer hätte das gedacht? Iniesta vor Debüt in Japan!
Fußball International
Muhr-Nachfolger
Glatzer übernahm Leitung der Austria-Akademie
Fußball National
Transfer-Gerüchte
Ex-Frankfurter Alex Meier trainiert mit Admira
Fußball National
„Völliger Quatsch“
Klopp ergreift Partei für Özil und Gündogan
Fußball International
Tschertschessow dabei
Nach Rapid: So geht es dem Neo-Kölner Louis Schaub
Fußball International
Nicht mehr gestresst
Gold-Anna: „Mein schlechtes Gewissen“
Wintersport
Er schaffte Basis
Champions League: Pacult weg, Kukesi weiter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.