Mi, 16. Jänner 2019

Pointner vs. Kuttin

03.01.2018 11:25

Die Wahrheit hinter dem ÖSV-„Trainer-Eklat“!

Die ÖSV-Adler in der Krise! Sind sie das? Diese Frage werden die letzten beiden Tourneespringen am Donnerstag in Innsbruck und am Dreikönigstag in Bischofshofen beantworten. In Oberstdorf hätte Stefan Kraft fast gewonnen, in Garmisch hat er das Springen verpatzt. Cheftrainer Heinz Kuttin wird jedenfalls nach dem letzten miserablen Ergebnis hart kritisiert - besonders von seinem Vorgänger Alex Pointner, der krone.at seine Sichtweise verriet: "Kuttin hätte mehr Verantwortung übernehmen müssen. Die Springer müssen den ganzen Druck alleine tragen, das ist zu viel." Kuttin selbst erlebt Pointners Kritik als "nicht verständlich und inakzeptabel." Pointner kritisiert auch Ernst Vettori, den Nordischen Direktor: "Er ist einer der nettesten Menschen überhaupt, aber er zeigt keine Eier. Auch er hätte sich viel früher vor Team und Trainer stellen müssen."

Alex Pointner ist der erfolgreichste Trainer gewesen, den Österreich je hatte. Er profitierte natürlich von Ausnahmeathleten wie Schlierenzauer, Morgenstern, Kofler, Loitzl, Koch & Co., hat das System aber auch derart aufgebaut, dass all dies möglich war. Seine Kritik an Kuttin spaltet wieder einmal die Skisprung-Lager. Viele User auf krone.at, Fans der Springer, geben ihm Recht, sind ungeduldig, wollen wieder alte Erfolge sehen. "Stefan Kraft hat letztes Jahr vieles kaschiert", ortet Pointner länger schon Probleme. 

Auf der anderen Seite sind die Springer selbst, die zu 100 Prozent hinter ihrem Trainer Heinz Kuttin stehen und dann gibt es noch die Tatsache, dass jetzt eben nicht so viele Wunderknaben wie zu Pointners Zeit da sind. Gregor Schlierenzauer ist auf dem Weg retour zu - hoffentlich - alter Stärke, aber derzeit kein Top-10-Springer, Michi Hayböck findet seine Form nicht - und Stefan Kraft hat gerade Mal ein Springen verbockt.

In den goldenen Zeiten war ein Andi Kofler - von den Erfolgen her wohl mindestens so ein Ausnahmespringer wie Stefan Kraft - gerade die "Nummer drei" im Team. Hinter einem Schlierenzauer und einem Morgenstern. Und historisch betrachtet war die "Schlieri, Morgi, Kofi"-Ära eben auch eine absolute Ausnahmeerscheinung.

Es würde auch dem Nordischen Direktor Ernst Vettori "an Eiern" fehlen, sagt Pointner. "Das hat sich schon gezeigt, als man sich von mir getrennt hat beim ÖSV. Vettori, mein direkter Chef, ist nicht einmal dabei gewesen, weil es ihm zu viel war. Menschlich ist das ja kein Problem, es gibt wenig nettere Menschen als ihn, aber die Frage bleibt, ob es in seiner Position nicht einen stärkeren Mann brauchen würde." Auch Kuttin habe durch seine Abwesenheit am Trainerturm in Oberstdorf nicht die Verantwortung angenommen. "Dort oben wird Sportpolitik gemacht, man kann für seine Sportler kämpfen - und mit seinen Emotionen die Springer beflügeln", erklärt Pointner.

Wenn man viele Jahre mit den Skispringern im Weltcup unterwegs gewesen ist, weiß man, wie sehr dieser Sport im Kopf entschieden wird. Jetzt bleibt zu hoffen, dass das Team auf die Kritik reagiert. Und zwar auf der Schanze. Vielleicht kann die Wut im Bauch beflügeln. Wenn nicht, werden Pointners Worte wohl schwerer wiegen.

Max Mahdalik, krone.at-Sportchef

Max Mahdalik
Max Mahdalik

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
14.01.
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
20.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.