Fr, 22. Juni 2018

Fans kaum erfreut

19.05.2009 12:43

Cannavaro kehrt zu Juventus zurück

Der italienische Nationalteam-Kapitän Fabio Cannavaro kehrt per 1. Juli von Real Madrid zu Juventus Turin zurück. Nach Auskunft des italienischen Serie-A-Clubs unterschrieb der 35-jährige Innenverteidiger einen Einjahresvertrag, sein Kontrakt bei Real läuft aus. Am Montag hatte Juventus nach zuletzt schwachen Leistungen Coach Claudio Ranieri entlassen, Interimslösung ist der Ex-Teamverteidiger Ciro Ferrara.

Die Fans der "Alten Dame" waren auf Cannavaro bei dessen Abgang aus der norditalienischen Metropole im Jahr 2006 nicht gut zu sprechen, nachdem Juve im Zuge des Liga-Manipulationsskandals absteigen hatte müssen. Andere Topspieler wie Alessandro Del Piero oder Torhüter Gianluigi Buffon waren hingegen geblieben. Bei einigen der vergangenen Matches gab es auch Proteste einer kleinen Fan-Gruppe gegen eine Rückkehr des gebürtigen Neapolitaners  zu Juve.

"Ich bin mir sicher, auch die größten Skeptiker überzeugen zu können", erklärte der Weltmeister in einer ersten Stellungnahme nach Verlautbarung des Wechsels. "Ich werde hart, professionell und mit Leidenschaft dafür arbeiten." Cannavaro war nach dem WM-Titel 2006 auch zum Europa- und Welt-Fußballer gewählt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.