Fr, 16. November 2018

UEFA-Cup verpasst

29.08.2008 14:20

Sturm scheitert gegen Zürich im Elferschießen

Sturm Graz hat als einziger der drei österreichischen Clubs die Qualifikation für den Hauptbewerb des UEFA-Cups verpasst. Die Grazer mussten sich am Donnerstag im Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde dem FC Zürich nach einem 1:1 nach 120 Minuten im Elfmeterschießen mit 2:4 geschlagen geben und schieden nach dem 1:1 im Hinspiel aus. In der Entscheidung vergaben Lamotte und Hlinka vom Elferpunkt. Damit vergaben die Steirer die Chance, erstmals seit dem Jahr 2002 wieder in die UEFA-Cup-Hauptrunde einzuziehen.

Vor den Augen von ÖFB-Teamchef-Assistent Andreas Herzog und ihrem ehemaligen Erfolgstrainer Ivica Osim geriet Sturm in der Anfangsphase in Rückstand. An einen schlechten Abschlag von Torhüter Schicklgruber reihten sich erfolglose Abwehrversuche, Sonnleitner servierte letztlich den Ball per Kopf dem jungen Schweizer Teamspieler Abdi, der ins kurze Eck zur Führung der Gäste einschoss (5.). Doch die über 15.000 Zuschauer mussten nicht lange auf den Ausgleich warten. Hölzl zog in der 11. Minute aus 17 Metern ab und traf mit voller Wucht ins Kreuzeck.

Ausgleich bringt keine Ruhe
Sein erster Treffer für Sturm brachte nach dem 1:1 im Hinspiel den Gleichstand, aber keineswegs Sicherheit ins Spiel seiner Mannschaft. Kapitän Haas knallte in der 15. Minute zwar an die Latte, doch die Schweizer hatten die Partie über weite Strecken im Griff. In der 25. Minute hatte Schicklgruber Glück, als ihm ein harmloser Weitschuss aus den Armen glitt und knapp am Tor vorbei ging.

Auch nach der Pause blieben die Zürcher feldüberlegen und setzten die Grazer Abwehr einige Male unter Druck, Chancen waren aber da wie dort Mangelware. Hassli mit einem Schuss von der Strafraumgrenze (50.) und Tihinen mit einem Kopfball nach einem Eckball (52.) vergaben die besten Möglichkeiten der Gäste, Feldhofer köpfelte auf der anderen Seite nach einem Corner drüber (67.).

Verlängerung im Zeichen von Sturm
In der Verlängerung übernahmen die Steirer trotz ihres bisherigen intensiven Programms in der Saison das Kommando, Großchancen hatten aber nur die Schweizer. Abdi verzog in der 103. Minute, Alphonse traf in der 112. Minute alleine vor Schicklgruber aus rund 14 m nur das Lattenkreuz. Bei Sturm, in der heurigen Saison international ohne Niederlage, vergab Haas in der Schlussminute.

Im Elfmeterschießen trafen die ersten fünf Schützen, ehe die Grazer entscheidend in Rückstand gerieten. Zunächst vergab Lamotte, doch Schicklgruber hielt unmittelbar danach den Schuss von Okonkwo. Aber auch Hlinka hatte nicht die Nerven: Er scheiterte an Torhüter Leoni, Nikci schoss den FC Zürich danach in die Hauptrunde.

SK Puntigamer Sturm Graz - FC Zürich 1:1 (1:1) n.V., 2:4 i.E.
Graz, UPC-Arena, 15.200
SR Daniel Stalhammar/SWE
Tore: Hölzl (11.); Abdi (5.)
Gelbe Karten: Feldhofer, Muratovic, Schaschiaschwili bzw. Stahel

Sturm: Schicklgruber - Schaschiaschwili, Feldhofer, Sonnleitner,
Kandelaki - Hölzl (109. Lamotte), Hlinka, Kienzl, Stankovic (46.
Jantscher) - Muratovic (99. Beichler) - Haas

Zürich: Leoni - Leoni - Stahel, Barmettler, Tihinen (91. Koch), Stucki (85. Lampi) - Djuric (62. Nikci), Aegerter, Abdi, Okonkwo - Hassli, Alphonse

Elfmeterschießen:
0:1 - Abdi
1:1 - Haas
1:2 - Barmettler
2:2 - Beichler
2:3 - Stahel
2:3 - Lamotte drüber
2:3 - Okonkwo; Schicklgruber hält
2:3 - Hlinka; Leoni hält
2:4 - Nikci

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gruppensieg möglich
Siegestor in Minute 93! Kroatien schlägt Spanien
Fußball International
3:0-Testspielsieg
Starke Deutsche lassen Russland keine Chance
Fußball International
Test in Dublin
Österreich-Gegner Nordirland holt 0:0 gegen Irland
Fußball International
0:0 gegen Bosnien
Ausgeträumt! Österreich für Gruppensieg zu harmlos
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.