Foto: APA/BARBARA GINDL

Vertrag mit Adler- Coach Pointner nicht verlängert

11.04.2014, 10:23
Der Vertrag zwischen dem ÖSV und Skisprung-Cheftrainer Alex Pointner wird nicht verlängert. Das teilte der 43-Jährige am Freitag via E-Mail mit. Darin erklärte der Erfolgscoach, die Auffassungsunterschiede in den jüngsten Gesprächen mit dem ÖSV seien zu groß gewesen, und meinte, die Art und Weise, wie dies zustande gekommen sei, sei für ihn eine schmerzhafte Erfahrung gewesen. Pointner war zehn Jahre lang Coach der ÖSV-Adler, mit denen er dreimal Olympia-Gold, zehn WM-Titel und vier Weltcup-Gesamtsiege holte.

Der vierfache Vater Pointner freut sich nun auf einen neuen Lebensabschnitt mit seiner Familie und meinte, er sei für künftige Aufgaben gut aufgestellt. Details, in welche Richtung dies gehen könnte, nannte er nicht.

Einen Steckbrief zu Alex Pointner finden Sie in der Infobox!

"Das Thema Schlierenzauer hat schlussendlich nur eine Nebenrolle gespielt, aber ich bin erleichtert, dass ich mich im Moment nicht mehr mit internen Ringkämpfen auseinandersetzen muss", so Pointner. Schlierenzauer hatte im Verlauf der vergangenen Saison Veränderungen gefordert.

Pointners Statement im Wortlaut

"Die Auffassungsunterschiede erwiesen sich in den vergangenen Gesprächen als zu groß. Die Art und Weise, wie dies zustande gekommen ist, war eine schmerzhafte Erfahrung für mich. Es beginnt aber jetzt ein neuer Lebensabschnitt, auf den sich meine Familie schon lange gefreut hat, und sie verdient es, dass ich mich mit all meiner positiven Energie darauf einlasse. Das Thema Schlierenzauer hat schlussendlich nur eine Nebenrolle gespielt, aber ich bin erleichtert, dass ich mich im Moment nicht mehr mit internen Ringkämpfen auseinander setzen muss. Ich bin sehr dankbar für die erfolgreichen 15 Jahre im ÖSV und getraue mich zu sagen, dass ich mich weiterentwickelt habe und für zukünftige Aufgaben gut aufgestellt bin."

11.04.2014, 10:23
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum