Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 19:54

Florida will Gummi- Stierhoden unter Strafe stellen

28.04.2008, 12:34
Der Senat des US-Bundesstaates Florida trachtet danach, seinen Bürgern eine beliebte Auto- und Lkw-Dekoration zu verbieten. Wo man sich anderorts lustige Pickerl aufs Auto klebt, hängen sich die Bürger Floridas Gummi-Stierhoden an den Auspuff oder die Anhängerkupplung.

Mit einem Wackel- Elvis am Armaturenbrett ist in Florida nicht viel zu reißen. "Truck Nutz" heißt das Gummigemächt, das sich anfangs nur Lkw- Fahrer an ihre Fahrzeuge montierten. Seit einigen Jahren grassiert die Hoden- Manie auch unter den normalen Autofahrern.

Der republikanische Senator Cary Baker nannte die Auspuffanhängsel jetzt obszön. Es sei "Erregung öffentlichen Ärgernisses", wenn die blassrosa gefärbten Hoden am Fahrzeugheck baumeln, auch Kinder würden diese sehen. Skeptiker geben dem Verbot, das in eine neue Version des Kraftfahrzeuggesetzes eingearbeitet werden sollen, aber wenig Chancen. Ein Bann verstoße gegen die Meinungsfreiheit.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung