Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 17:24
Prinzessin Alexia
Foto: ©Jeroen van der Meyde/koninklijkhuis.nl

Prinzessin Alexia aus Krankenhaus entlassen

02.03.2016, 13:22

Die niederländische Prinzessin Alexia (10) ist nach ihrer Beinoperation am Landeskrankenhaus Feldkirch am Dienstagabend aus dem Spital entlassen worden. Es gehe der Prinzessin gut, und sie werde nun weiter an ihrer Rehabilitation arbeiten, teilte das Königshaus auf seiner Homepage mit. Eine Weile werde sie wohl auf Krücken gehen müssen. Die Zehnjährige hatte sich bei einem Skiunfall in Lech am Arlberg den rechten Oberschenkel gebrochen.

Alexia verließ das Krankenhaus gemeinsam mit ihren Eltern König Willem- Alexander und Königin Maxima. Die Zweite in der niederländischen Thronfolge werde in der nächsten Zeit auf Krücken gehen müssen, ließ das Königshaus wissen.

Prinzessin Alexia und Prinzessin Catharina-Amalia beim Skifahren
Foto: APA/DIETMAR STIPLOVSEK

Der Unfall, der zum Beinbruch führte, hatte sich am frühen Samstagnachmittag in einem Funpark in Lech ereignet. Fremdverschulden oder ein Zusammenstoß wurden als Unfallursache ausgeschlossen. Alexia wurde im Beisein ihrer Mutter mit dem Helikopter ins Landeskrankenhaus nach Feldkirch geflogen und noch am Samstag operiert. Anschließend hieß es aus dem Königshaus, die Operation sei "gut verlaufen".

Prinzessin Alexia (10) mit Kronprinzessin Amalie (12) und Prinzessin Ariane (8) in Lech am Arlberg
Foto: ANP/koninklijkhuis.nl

Die niederländische Königsfamilie verbringt ihren Winterurlaub traditionell in Lech am Arlberg. Beim offiziellen Fototermin im Schnee zu Urlaubsbeginn (22. Februar) fanden Beobachter, dass sich die drei Königstöchter Amalie (12), Alexia (10) und Ariane (8) "sehr gut auf den Skiern" machen.

Der Unfall weckte aber auch Erinnerungen an das tragische Schicksal von Prinz Friso im Jahr 2012. Der Bruder des heutigen Königs wurde während des Skiurlaubs von einer Lawine verschüttet. Er konnte erst nach 25 Minuten geborgen werden und erlangte nie wieder das Bewusstsein. Am 12. August 2013 starb er im Wohnpalast seiner Mutter, Prinzessin Beatrix, in Den Haag. Trotz des tragischen Unfalls entschloss sich die niederländische Königsfamilie, weiterhin ihre Skiferien in Lech zu verbringen.

02.03.2016, 13:22
AG/pfs, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum