Foto: AP

ÖFB- Team: "Keine Erfahrung und viel zu nervös!"

23.06.2016, 08:22

Ein Punkt, ein Tor - für eine Mannschaft, die bei der EURO Fußball- Europa erobern wollte, ein blamables K. o. Das EM- Aus gegen Island sehen Sie oben im Video!

Wir waren dran - aber leider nur dran und nicht mehr. Hätte Österreich in allen Gruppenspielen so einen Fußball gezeigt wie nach der Pause gegen Island, dann müssten wir nicht über das K.o. diskutieren. Dann wären wir sicher noch dabei.

Aber hätte, wäre zählt nichts. Unterm Strich waren wir bei dieser EURO zu schwach, nicht reif genug, um die  leichte Gruppe zu überstehen - sieht man sich die umkämpften und technisch hochstehenden Spiele in anderen Gruppen an, so muss man ehrlich  sein, um zu sagen, dass die rot- weiß- rote Gruppe nicht "Zauberfußball" geboten hatte.

Schöpf: "Wir haben dieses Turnier nie richtig erreicht"

Was das Ausscheiden noch enttäuschender, blamabler macht. Kein Sieg, nur ein Punkt, nur ein Tor  - für eine Mannschaft, die sich aufmachte, in Frankreich Fußball- Europa zu erobern, war das alles in allem peinlich, von den Leistungen in der Quali war man meilenweit entfernt!Alessandro Schöpf, zur Pause eingewechselt, Schütze des einzigen EURO- Treffers, brachte es auf den Punkt: "Wir haben dieses Turnier nie richtig erreicht."

Foto: AFP

Auch Teamchef Marcel Koller erreichte nicht die "Form" der Qualifikation: Stets Umstellungen, gegen Island eine total neue Taktik - für diese Performance kann man ihn nicht frei von Schuld sprechen. Das Team präsentierte sich zum ungünstigsten Zeitpunkt in der schlechtesten Form seit Jahren - Kollers Analyse:
"Es ist leider sehr viel vor dem Turnier passiert, Spieler waren verletzt oder hatten den Rhythmus nicht."
"Hier ist das Level extrem hoch. Die Spiele folgen so schnell aufeinander, du kannst die Form während des Turniers nicht finden."
"Die Erfahrung für so ein Turnier hat gefehlt, die Nervosität war zu hoch. Man versucht alles, die Ruhe hineinzubekommen, das ist nicht einfach. Wir müssen dies mitnehmen, jeder kann davon profitieren."
"Jetzt geht es gerade in die andere Richtung, das müssen wir wieder umdrehen."

Das Fazit: Frankreich 2016 - nicht das Turnier Österreichs!

23.06.2016, 08:22
Peter Klöbl, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum