Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 11:58
Foto: Martin Jöchl

Wiens ÖVP- Chef Juraczka über den "Ursula- Coup"

04.09.2015, 16:55
Manfred Juraczka hat es nicht leicht. Als Chef der Wiener ÖVP musste er erst diese Woche Ursula Stenzel beim Abwandern zur FPÖ zusehen, und Ex-Volksanwältin Ingrid Korosec ("Mir ist es ähnlich gegangen wie Stenzel") kritisiert ihn öffentlich: "Das ist wahltaktisch und gesellschaftspolitisch unklug." Der Parteiobmann über den "Ursula-Coup" und einen möglichen Sicherheitsstadtrat Karl Mahrer.

"Krone": Herr Juraczka, Sie wollten ja die Partei verjüngen. Jetzt ist Ursula Stenzel bei der FPÖ , Ingrid Korosec führt einen eigenen Vorzugsstimmenwahlkampf. Zufrieden?
Manfred Juraczka: Wenn Leute einen Vorzugsstimmenwahlkampf führen, bin ich zufrieden, denn das war Sinn und Zweck der Übung. Dass nicht Gremien entscheiden, wer im Gemeinderat sitzt, sondern der Wähler.

"Krone": Wann haben Sie erfahren, dass Frau Stenzel FPÖ- Neuzugang wird?
Juraczka: Erfahren haben wir es alle am Dienstag, aber es hat sich im Laufe des Montags abgezeichnet. Ich kann nur ehrlich sagen, es ist für mich unverständlich, wie man innerhalb kürzester Zeit einen Gesinnungswandel hinlegen kann. Nehmen wir das Asylthema: Wenn jemand so lange engagierter Europapolitiker war und jetzt die FPÖ- Linie unterstützt, mit Stacheldraht an den Grenzen, das ist für mich als Christdemokrat unverständlich.

"Krone": Seither keinen Kontakt?
Juraczka: Nein. Wenn ich sie auf der Straße sehe, werde ich sie gerne grüßen, aber das Wichtigste ist gesagt.

"Krone": Rot- Schwarz soll ja schon ausverhandelt sein, heißt es. Also wenn es sich ausgeht...
Juraczka: Es ist absolut nichts beschlossene Sache, es ist alles offen. Wir müssen alle das Wahlergebnis abwarten.

"Krone": Zum Thema Sicherheitsstadtrat: Braucht man den?
Juraczka: Absolut. Ich glaube, dass man sich hier nur auf das Innenministerium verlässt und nicht selbst koordinierend eingreift, und das ist ein Versäumnis.

"Krone": Wer käme infrage?
Juraczka: Ich wurde erst unlängst auf Karl Mahrer angesprochen, den Polizei- Vizepräsidenten, der gute Arbeit leistet und alle handelnden Personen kennt. Er wäre zumindest ein guter Kandidat.

"Krone": Wenn man mit den Wienern spricht, hat man den Eindruck, dass Sie viele nicht kennen. Wieso?
Juraczka: Im Gegensatz zu Michael Häupl und Heinz- Christian Strache habe ich nicht mein ganzes Leben in der Politik verbracht, und da bin ich auch stolz drauf. Ich bin der einzige der fünf Spitzenkandidaten, der längere Zeit in der Privatwirtschaft tätig war.

04.09.2015, 16:55
Michael Pommer, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung