Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 13:12
Foto: Werder Bremen

Nach Rapid- Abgang: Jetzt spricht Florian Kainz

25.06.2016, 08:25

Ende gut, alles gut! Im zweiten Anlauf schaffte Rapids Florian Kainz dank einer Saison mit sieben Toren und 19  Assists den Sprung in die deutsche  Bundesliga, erfüllte sich damit einen Traum, der Rapid über drei Millionen Euro brachte. Mit der "Krone" sprach er über den Wechsel und seine Ziele in  einer anderen Welt.

"Krone": Florian, du hattest eine Woche Vorbereitung in Wien, dann die medizinischen Tests bei Werder, jetzt wieder Urlaub bis 8. Juli. Sehr verwirrend?
Florian Kainz: Nein, eigentlich sogar angenehm, weil es nicht sofort von null auf hundert geht, ich noch Organisatorisches erledigen, ein Gefühl für Stadt und Leute entwickeln kann. Zwei Tage lang habe ich mich in Bremen schon nach einer Wohnung umgeschaut, die Stadt ist toll.

"Krone": Im Winter blockte Rapid das Interesse von Gladbach rigoros ab. Wie schwer waren die letzten Tage, als du mit Bremen längst einig warst?
Kainz: Es ist nicht so leicht, wenn du weißt, dass Deutschland wartet und du in Wien Läufe machst. Aber das gehört in diesem Geschäft dazu. Nach dem Nicht- Wechsel im Winter war ich  nicht frustriert, sondern nur noch motivierter, habe mich im Frühjahr noch mehr reingehaut.

"Krone": Und hast jetzt mit Thanos Petsos einen Ex- Rapidler erneut zum Kollegen.
Kainz: Was ein riesiger Vorteil ist, der den Einstieg sicher leichter macht. Zudem verstehen wir uns auch privat sehr gut. Er hat zuletzt öfter angerufen, gefragt, wann ich denn jetzt endlich komme.

Foto: GEPA, Werder Bremen

"Krone": Damit landeten wieder zwei Rapidler in Deutschland - muss das der Weg für alle Spieler mit Potenzial sein?
Kainz: Da gibt es keine Formel, das muss jeder für sich entscheiden. Auch der Zeitpunkt spielt immer eine Rolle -  ch wäre mit 15 oder 16 Jahren nie ins Ausland gegangen. Meine Schritte waren für mich immer ideal, von Sturm zu Rapid und jetzt eben zu Bremen.

"Krone: Wo ähnlich emotionale Fans wie in Wien warten.
Kainz: Das ist hier sicher ein großes Plus. Wie die Anhänger das Team letzte Saison im Abstiegskampf unterstützt, den Bus schon bei der Zufahrt zum Spiel gefeiert haben, war  sensationell. Die Dimensionen in Deutschland sind einfach riesig - eine ganz andere Welt.

"Krone": Deine nächsten Ziele?
Kainz: Mich als Fußballer weiterentwickeln, in das Team spielen, in dem ich mich für die Nummer sieben beworben habe. Auch das Nationalteam bliebt ein Ziel.

"Krone: Zurück zu Österreich - kann Rapid nach drei zweiten Plätzen Salzburg trotz deines Abgangs fordern?
Kainz: Davon bin ich überzeugt! Fußball ist ja kein Einzelsport, meine Statistiken waren nur durch die Mitspieler möglich. Ich wünsche Rapid eine geile Saison in dem neuen Stadion!

25.06.2016, 08:25
Florian Gröger, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum