Foto: APA/EPA/FAZRY ISMAIL

Rossi schwört Rache an Marquez und Lorenzo

11.11.2015, 18:49
Nach der knappen Titel-Entscheidung in der MotoGP trauert Vize-Weltmeister Valentino Rossi dem verpassten WM-Triumph nicht nach: "Nächstes Jahr wird die Geschichte eine andere sein." Mit diesen Worten stellt der Italiener klar, dass sowohl Weltmeister Jorge Lorenzo als auch Marc Marquez in der nächsten Saison erneut mit einem harten WM-Fight rechnen können.

Der 36- jährige Valentino Rossi  schwört Rache an den beiden Spaniern: "Nächstes Jahr wird die Geschichte eine andere sein." Als er auf sein hohes Rennfahrer- Alter angesprochen wird, reagiert der Italiener gewohnt locker: "Das Alter ist nur eine Zahl, sie sagt nichts aus." Rossis Rivale und neuer Weltmeister Jorge Lorenzo  sieht das ganze anders und stichelt gegen den Italienier: "Das war wahrscheinlich seine letzte Chance, eine WM zu gewinnen. Das zu erkennen, muss frustrierend sein."

Foto: APA/EPA/FAZRY ISMAIL

Rossi, der in Malaysia nach Meinung der Kommissare den Spanier Marc Marquez absichtlich zu Fall gebracht hatte, musste in Valencia vom letzten Startplatz aus ins Rennen gehen. Trotz einer tollen Aufholjagd hatte er gegen den Pakt der Spanier, Marc Marquez und Jorge Lorenzo, in Valencia keine Chance. Der Yamaha- Pilot verlor somit die Entscheidung um den MotoGP- Titel im letzten Rennen.

Aufgrund dieses Manövers in Malaysia wurde Rossi von der Rennleitung hart bestraft:

Marquez hofft auf Versöhnung

Spätestens nach dem Skandal in Malaysia (siehe Video oben) herrscht Krieg zwischen den MotoGP- Piloten Valentino Rossi und Marc Marquez. Auch in der Entscheidung um die WM- Krone hat der Spanier nach Meinung vieler seinen Landsmann Jorge Lorenzo bevorzugt. Nun hofft Marquez auf eine Versöhnung mit Rossi und verrät, dass er unter der derzeitigen Situation ziemlich leidet: "Die vergangenen Wochen waren sehr schwierig". Dennoch schwer vorstellbar, dass der Rekordchampion Valentino Rossi Interesse an einer "Friedenserklärung" mit Marquez hat.

11.11.2015, 18:49
mdr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum