Foto: EPA

Hungaroring braucht dringend eine Finanzspritze

17.01.2014, 12:50
Die ungarische Hungaroring Sport AG benötigt eine Schnellhilfe von etwa 3,33 Millionen Euro (eine Milliarde Forint), um 2014 den sportlichen Anforderungen gerecht werden zu können. Wie Generaldirektor Zsolt Gyulay am Freitag im ungarischen TV erklärte, sei eine Modernisierung der 1985 gebauten Formel-1-Strecke in Mogyorod bei Budapest unumgänglich.

Die Finanzspritze sei notwendig, obwohl der Hungaroring in den vergangenen drei Jahren gewinnbringend war, das Jahr 2013 mit einem Plus von 100 Millionen Forint abschlossen werden konnte, erklärte Gyulay. Die Veranstalter hätte bei der Regierung einen Projektplan für die Jahre 2014 bis 2021 eingereicht, der auch infrastrukturelle Entwicklungen beinhalte.

Dabei ist der Grand Prix von Ungarn, der bis zur Rückkehr der Formel 2014 nach Spielberg als "inoffizieller Heim- GP" von Österreich galt, bis 2021 gesichert, da eine Verlängerung des Vertrages im Juli 2013 unterzeichnet wurde. WM- Läufe auf dem Hungaroring finden seit 1986 ununterbrochen statt.

17.01.2014, 12:50
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum