Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: AFP/CHRISTOF STACHE, AP/Matthias Schrader / Video: AFP

Feuer am Dach bei fahrlässigen Bayern

27.04.2017, 08:23

Ein 0:1 gedreht, aber das 2:1 mit Aussicht auf das 3:1 reichte den Bayern nicht. Die Fahrlässigkeit bei Chancen wurde von Dortmund bestraft. Nach dem Champions- League- Out setzte es mit der 2:3- Heimpleite im Cup- Semifinale den zweiten Tiefschlag. "Diesmal war es unser Fehler", bekannte Trainer Carlo Ancelotti. Seine Reaktion zum Spiel sehen Sie oben im Video.

Die Szene des Spiels war eine Rettungsaktion. Sven Bender lenkte den Ball nach einem Schuss von Robben akrobatisch an die Stange. Es wäre das 3:1 für die Bayern und wohl vorentscheidend gewesen. Zuvor hatte der Rekordmeister ein frühes 0:1 von Reus durch einen Kopfball von Martinez (der zuvor im Strafraum seinen Kollegen Hummels weggeschubst hatte) und Hummels (nach Supervorarbeit des agilen Ribéry) gedreht. Danach gab es Chancen in Hülle und Fülle, auch durch Torjäger Lewandowski, der einen seltenen schwarzen Abend erlebte.

Foto: AFP

"Wir hatten genug Möglichkeiten, um den Sack zuzumachen", haderte David Alaba, der in Hälfte eins gute Szenen an der Seite von Ribéry hatte, beim entscheidenden 2:3 vom starken Dembele, der zudem das 2:2 von Aubameyang mit einer Traumflanke vorbereitete,  nach allen Regeln der Kunst ausgetanzt wurde. "Nach dem 1:2 hat keiner an uns geglaubt, außer wir an uns selbst", strahlte Reus, nachdem Dortmund zum vierten Mal in Folge ins Cup- Finale (gegen Frankfurt) eingezogen war.

"Wir haben die zweite Hälfte in München 2:0 gewonnen - ein Wahnsinn", war Trainer Thomas Tuchel begeistert.

Meistertitel ist zu wenig

Bei den Bayern ist  Feuer am Dach. "Das müssen wir erst einmal verdauen", bekannte Kapitän Lahm, der das 2:3 mit einem Ballverlust im Mittelfeld eingeleitet hatte. "Jetzt will ich wenigstens meine letzten vier Bundesligaspiele genießen!" Ehe er seine glanzvolle Karriere beendet. Nur mit einer Trophäe, die den Bayerns so gut wie sicher ist. Aber ein Meistertitel  ist zu wenig, um so einen Klub zufriedenzustellen.

Kronen Zeitung

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum