Do, 14. Dezember 2017

Nach Rauswurf

09.04.2008 17:27

Verona Pooth ist enttäuscht von RTL II

Nach ihrem Rauswurf von RTL II ist Verona Pooth, vormals Feldbusch, enttäuscht von dem deutschen Privatsender, der wegen der Firmenpleite ihres Ehemannes Franjo keine weitere Staffel ihrer Show „Engel im Einsatz“ mehr auflegen will. "Ich bin geknickt, enttäuscht und fühle mich durch solche unfairen Äußerungen verletzt. So etwas geht wirklich unter die Gürtellinie", so die 39-Jährige zur "Bild"-Zeitung. "Franjos Insolvenz hat mit meinem Berufsleben überhaupt nichts zu tun. Das sind zwei völlig getrennte Bereiche."

RTL-II-Programmdirektor Axel Kühn hatte am Dienstag das Ende der Zusammenarbeit mit der zunehmend kritischen Beobachtung Veronas durch die Zuschauer nach der Insolvenz ihres Mannes Franjo begründet. Dadurch habe sie im Einsatz für sozial schwache Menschen wie in ihrer Sendung an Glaubwürdigkeit verloren. Zudem seien die Quoten zwar ordentlich, aber auch nicht überragend gewesen.

"Das Gröbste haben wir hinter uns"
Doch auch von dem Rauswurf wird sich Verona nicht unterkriegen lassen. Am Wochenende hatte die 39-Jährige am Rande einer Preisverleihung in Berlin gesagt, dass es für sie und ihren Mann nach der Pleite und den Korruptionsvorwürfen auch wieder aufwärts gehen werde. „Das Gröbste haben wir hinter uns“, so Verona. „Es geht normal weiter, auch für Franjo.“ Es gebe in jedem Leben auch harte Zeiten.

Bestechung zugegeben
Die deutsche Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den 38-jährigen Ehemann des TV-Stars wegen des Verdachts der Bestechung und der Insolvenzverschleppung. Er soll Bankern, die ihm Millionenkredite gewährten, teure Geschenke gemacht haben. Der Unternehmer hat die Bestechung mittlerweile zugegeben.

Franjo und Verona hatten sich im September 2005 im Rahmen einer medienwirksamen Society-Hochzeit im Wiener Stephansdom das Ja-Wort gegeben. Sie haben einen gemeinsamen vierjährigen Sohn.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden