Di, 24. April 2018

Bei Aktion scharf

15.01.2018 09:54

Lenker mit 2,22 Promille am Steuer ertappt

65 Beamte waren am Wochenende im gesamten Bundesland unterwegs, um Alko- und Drogenlenker aus dem Verkehr zu ziehen. Obwohl einige Übeltäter ertappt wurden, stellt die Exekutive den heimischen Autofahrern ein durchwegs gutes Zeugnis aus: "Regelmäßige Schwerpunkt-Kontrollen zeigen Wirkung", heißt es.

Bei klirrender Kälte waren die Beamten ausgerückt, um Jagd auf Alko- und Drogenlenker sowie Temposünder zu machen. Denn immerhin gehören betrunkene Fahrer und überhöhte Geschwindigkeit zu den häufigsten Unfallursachen. "Die Kolleginnen und Kollegen kontrollierten dabei etwa 1300 Personen", schildert Einsatzleiter Oberst Andreas Stipsits. Bei 923 von ihnen wurde außerdem ein Alko- oder Drogentest durchgeführt. "Unsere strengen Kontrollen der Vergangenheit zeigen offenbar Wirkung", freut sich der Polizeioffizier. Denn nur acht Führerscheinbesitzer hatten mehr als die erlaubten 0,5 Promille intus. Trauriger Spitzenreiter war dabei ein 46-Jähriger im Bezirk Oberwart, der mit 2,22 Promille gestoppt wurde - sofortige Führerscheinabnahme!

In Gattendorf stoppte die Exekutive einen Slowaken, der den Beamten verdächtig vorkam. Eine medizinische Untersuchung samt Blutabnahme brachte Gewissheit: Drogenkonsum! Auch dieser Fahrer musste seinen rosa Schein abgeben und kassierte eine Anzeige.

P. Huber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden